Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

29.05.2018 | Kasuistiken | Ausgabe 1/2019

Notfall +  Rettungsmedizin 1/2019

Fulminante Lungenembolie mit erfolgreicher präklinischer Reanimation nach Lyse und vollständiger Restitutio ad integrum

Stellenwert der präklinischen Echokardiographie in der Detektion reversibler Ursachen eines OHCA

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 1/2019
Autoren:
Dr. R. Stangl, C. Paul, Dr. A. Söntgerath, Dr. C. Adler

Zusammenfassung

Die Detektion und die konsequente Behandlung potenziell reversibler Ursachen eines Herz-Kreislauf-Stillstandes sind integrale Bestandteile der aktuellen Reanimationsleitlinien. Wir berichten von einem 68-jährigen Patienten mit plötzlich einsetzenden thorakalen Schmerzen und Dyspnoe. In Anwesenheit des Rettungsteams kam es zu einem Herz-Kreislauf-Stillstand. Durch den präklinischen Einsatz der fokussierten Ultraschalldiagnostik konnte dessen reversible Ursache unmittelbar erkannt und therapiert werden. Nachfolgend wird die Anwendung der Ultraschalldiagnostik im präklinischen Bereich diskutiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2019

Notfall +  Rettungsmedizin 1/2019 Zur Ausgabe

Mitteilungen des GRC

Mitteilungen des GRC