Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2015 | Übersichten | Ausgabe 7/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 7/2015

Frühe innerklinische Sepsistherapie

Ist nach ProMISe, ARISE und ProCESS alles anders?

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 7/2015
Autoren:
PD Dr. med. M. Bernhard, T. Brenner, F.M. Brunkhorst, M.A. Weigand

Zusammenfassung

Eine frühe zielgerichtete hämodynamische Stabilisierung kann im septischen Schock zu einer reduzierten Letalität beitragen. Nach der viel zitierten Studie von Rivers aus dem Jahr 2001 wurden nun 2014 und 2015 drei große randomisierte Studien publiziert (ProCESS, ARISE, ProMISe), welche die von Rivers et al. postulierte „early goal-directed therapy“ in der Notaufnahme infrage stellen. In der vorliegenden Übersichtsarbeit werden diese drei Studien zur Therapie der Sepsis in der Notaufnahme vorgestellt. Es wird diskutiert, welche Konsequenzen für die klinische Praxis daraus abgeleitet werden können.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 7/2015 Zur Ausgabe

Mitteilungen der agswn

Mitteilungen der agswn