Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Expertenstandard Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege

verfasst von : Simone Schmidt

Erschienen in: Expertenstandards in der Pflege - eine Gebrauchsanleitung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Der Auftrag zur Entwicklung des ersten Expertenstandards nach § 113a SGB XI zum Thema Mobilität wurde im Jahr 2013 an das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege DNQP vergeben. Der Entwurf wurde dann im März 2014 auf der Konsensuskonferenz vorgestellt und diskutiert. Dieser konsentierte Entwurf wird nun seit Beginn des Jahres 2015 modellhaft in Pflegeeinrichtungen implementiert, wobei im Unterschied zu den bisherigen Expertenstandards nicht das DNQP hierfür verantwortlich ist. Mit einem Ergebnis der modellhaften Implementierung wird dann Mitte des Jahres 2016 gerechnet, wobei neben der Praxistauglichkeit auch die Einführungs- und Dauerkosten für die Einrichtungen ermittelt werden sollen. Wenn dieses Ergebnis vorliegt, entscheiden die Vertragspartner über die für alle Pflegeheime und Pflegedienste verbindliche Einführung. Mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger ist die Umsetzung verpflichtend. In diesem Kapitel werden die Inhalte des konsentierten Entwurfs vorgestellt.
Fußnoten
1
Die verwendeten Begrifflichkeiten für pflegebedürftige Menschen in den verschiedenen Settings sind unterschiedlich. Die Expertenarbeitsgruppe hat sich für diesen Expertenstandard dazu entschlossen, von dem pflegedürftigen Menschen zu sprechen, da damit die Gruppe bezeichnet ist, für die dieser Expertenstandard gültig ist. Zur sprachlichen Vereinfachung und damit zur Verbesserung der Lesbarkeit, wird im Text lediglich eine Geschlechtsform verwendet. Das jeweils andere Geschlecht ist ausdrücklich mit gemeint.
 
2
In dieser Veröffentlichung werden unter dem Begriff „Pflegefachkraft“ die Mitglieder der verschiedenen Pflegeberufe (Altenpfleger/innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen) angesprochen. Darüber hinaus werden auch diejenigen Fachkräfte im Pflegedienst angesprochen, die über eine Hochschulqualifikation in einem pflegebezogenen Studiengang verfügen.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege DNQP (2014) Expertenstandard nach § 113a SGB XI Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege Abschlussbericht, Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege DNQP (2014) Expertenstandard nach § 113a SGB XI Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege Abschlussbericht, Hochschule Osnabrück
Zurück zum Zitat Bundeskonferenz zur Qualitätssicherung im Gesundheits- und Pflegewesen e.V. BUKO-QS (Hrsg.) (2008) Qualitätsniveau I: Mobilität und Sicherheit bei Menschen mit demenziellen Einschränkungen in stationären Einrichtungen, Economica, Heidelberg Bundeskonferenz zur Qualitätssicherung im Gesundheits- und Pflegewesen e.V. BUKO-QS (Hrsg.) (2008) Qualitätsniveau I: Mobilität und Sicherheit bei Menschen mit demenziellen Einschränkungen in stationären Einrichtungen, Economica, Heidelberg
Metadaten
Titel
Expertenstandard Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege
verfasst von
Simone Schmidt
Copyright-Jahr
2016
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-47727-4_10