Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2010 | Übersicht | Ausgabe 3/2010

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 3/2010

Evidenzbasierte Empfehlungen zur Basisdiagnostik der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit bei geriatrischen Patienten

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 3/2010
Autoren:
Dr. C. Ploenes, H. Görtz, T. Heimig, M. Meisel, C. Naumann, R. Sultzer

Zusammenfassung

Die Prävalenz der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK) im Alter ist hoch, die klinische Manifestation oft untypisch und die Begleit- und Folgemorbidität erheblich. Dies begründet das Erfordernis einer Basisdiagnostik bei dieser Patientengruppe. Gestützt auf eine Literaturrecherche wurden evidenzbasierte Empfehlungen formuliert. Obligater Bestandteil der Primärdiagnostik sind Pulspalpation und Anamneseerhebung auch dann, wenn typische Beschwerden fehlen. Bei pathologischen und nicht verwertbaren Befunden sollte als nächster Schritt eine Doppler-Knöcheldruckmessung durchgeführt werden. Folgende Faktoren bestimmen das weitere Vorgehen: das Vorliegen von Wunden an dem durchblutungsgestörten Bein, insbesondere im Fuß- und Unterschenkelbereich, das Ausmaß PAVK-bedingter Beschwerden, schließlich geplante operative Eingriffe am betroffenen Bein aus anderen Gründen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2010

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 3/2010 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGGG

Mitteilungen der DGGG