Skip to main content
Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin 7/2019

20.02.2019 | Pädiatrische Notfälle

Evakuierung einer neonatologischen Intensiv- und Frühgeborenenstation

verfasst von: Dr. med. F. Kolibay, A. Kribs, U. Trieschmann, K. Mehler, B. W. Böttiger, F. Eifinger

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 7/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Evakuierungen einer Intensivstation oder eines ganzen Krankenhauses sind augenscheinlich seltene Ereignisse. Trotz der Rarität solcher Ereignisse sind intensive Vorplanungen für derartige Szenarien obligat, da sie im Falle des Eintretens ein hohes Gefährdungspotenzial sowohl für die Patienten als auch für das Personal bedeuten. Evakuierungen neonatologischer Intensiveinheiten sind besonders risikobehaftet und aufgrund von meist mangelnden Ausweichmöglichkeiten erschwert.

Verlauf

Am 19.09.2014 kam es zu einem schweren Wasserschaden auf der 3. Etage der Universitätsfrauenklinik Köln. Am schwersten betroffen waren die unmittelbar darunter lokalisierte neonatologische Intensivstation mit 10 Betten (Level 1) und die Intermediate-Care-Station (Frühgeborenenstation) mit 16 Betten. Dieser Bereich wurde durch das durchtretende Wasser so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass der gesamte Bereich evakuiert werden musste. Letztlich gelang es, alle 26 Neugeborenen innerhalb des Universitätsklinikums zu verlegen. 6 Kinder wurden auf die im selben Gebäude in der 6. Etage lokalisierte Säuglingsstation verlegt. Die verbliebenen 20 Patienten wurden über unterirdische Verbindungsgänge, die im Normalbetrieb nicht in Benutzung sind, in andere Gebäude auf dem Campus verlegt. Alle Patiententransporte verliefen ohne Zwischenfälle.

Schlussfolgerung

Evakuierungsszenarien müssen Bestandteil eines Krankenhausalarmplans sein. Insbesondere für Hochrisikobereiche, wie z. B. Intensivstationen, sollten die Grundzüge eines solchen Szenarios im Vorfeld geplant werden. Im Ernstfall ist es wichtig, auf eine vordefinierte Führungsstruktur zurückgreifen zu können.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Baldwin S, Robinson A, Barlow P et al (2006) Moving hospitalized children all over the southeast: interstate transfer of pediatric patients during Hurricane Katrina. Pediatr Electron Pages 117:S416–420 Baldwin S, Robinson A, Barlow P et al (2006) Moving hospitalized children all over the southeast: interstate transfer of pediatric patients during Hurricane Katrina. Pediatr Electron Pages 117:S416–420
2.
Zurück zum Zitat Bernard M, Mathews PR (2008) Evacuation of a maternal-newborn area during Hurricane Katrina. MCN Am J Matern Child Nurs 33:213–223CrossRef Bernard M, Mathews PR (2008) Evacuation of a maternal-newborn area during Hurricane Katrina. MCN Am J Matern Child Nurs 33:213–223CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Ginsberg HG (2006) Sweating it out in a level III regional NICU: disaster preparation and lessons learned at the Ochsner Foundation Hospital. Pediatr Electron Pages 117:375–380 Ginsberg HG (2006) Sweating it out in a level III regional NICU: disaster preparation and lessons learned at the Ochsner Foundation Hospital. Pediatr Electron Pages 117:375–380
4.
Zurück zum Zitat Iwata O, Kawase A, Iwai M et al (2017) Evacuation of a tertiary neonatal centre: lessons from the 2016 Kumamoto earthquakes. Neonatology 112:92–96CrossRef Iwata O, Kawase A, Iwai M et al (2017) Evacuation of a tertiary neonatal centre: lessons from the 2016 Kumamoto earthquakes. Neonatology 112:92–96CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Rice KL, Colletti LS, Hartmann S et al (2006) Learning from Katrina. Nursing (Lond) 36:44–47CrossRef Rice KL, Colletti LS, Hartmann S et al (2006) Learning from Katrina. Nursing (Lond) 36:44–47CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Sexton KH, Alperin LM, Stobo JD (2007) Lessons from Hurricane Rita: the University of Texas Medical Branch Hospital’s evacuation. Acad Med 82:792–796CrossRef Sexton KH, Alperin LM, Stobo JD (2007) Lessons from Hurricane Rita: the University of Texas Medical Branch Hospital’s evacuation. Acad Med 82:792–796CrossRef
Metadaten
Titel
Evakuierung einer neonatologischen Intensiv- und Frühgeborenenstation
verfasst von
Dr. med. F. Kolibay
A. Kribs
U. Trieschmann
K. Mehler
B. W. Böttiger
F. Eifinger
Publikationsdatum
20.02.2019
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 7/2019
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-019-0575-3

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2019

Notfall + Rettungsmedizin 7/2019 Zur Ausgabe

Mitteilungen des DBRD

Mitteilungen des DBRD

Konzepte - Stellungnahmen - Perspektiven

Der Münchner NACA-Score für den Datensatz MIND3.1