Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2009 | Leitthema | Sonderheft 2/2009

Notfall +  Rettungsmedizin 2/2009

European Trauma Course

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Sonderheft 2/2009
Autoren:
M.D. Dr. C. Lott, K.C. Thies

Abstract

The growing appreciation that good trauma care makes a difference in survival and the increasing complexity of the care process have generated an international demand for multidisciplinary trauma education, which is not being met at present. Therefore, the European Trauma Course (ETC) was developed on behalf of the European Resuscitation Council (ERC), the European Society of Trauma and Emergency Surgery, the European Society of Emergency Medicine and the European Society of Anaesthesiology. The ETC was officially launched during the ERC biennial conference 2008 in Ghent. As ATLS® („Advanced Trauma Life Support®“) represents the standard of trauma education to date, the ETC is the first internationally recognised and certified training course for the initial care of the severely injured with a strong focus on team training. Its modular design allows for adaptation to the differing regional European environments.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 2/2009

Notfall +  Rettungsmedizin 2/2009Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 198,- € im Inland (Abonnementpreis 169,- € plus Versandkosten 29,- €) bzw. 215,- € im Ausland (Abonnementpreis 169,- € plus Versandkosten 46,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,50 € im Inland bzw. 17,92 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.