Skip to main content
main-content

15.02.2022 | Ernährung | Nachrichten

Ernährungsmedizin und -therapie besser verzahnen

print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Ernährungsmedizin und Ernährungstherapie müssen häufiger als bisher Hand in Hand arbeiten. Das fordert die Arbeitsgemeinschaft EMET. Die neue Allianz will den Zugang zur Ernährungstherapie verbessern und deren Qualität im Gesundheitswesen sichern.  

Ernährungstherapie Sondenkost  © Kaipungyai / Getty Images / iStockDie Ernährungstherapie kann eine wichtige Rolle bei der Genesung kranker Menschen spielen. 

Wenn es um die Behandlung von Patientinnen und Patienten geht, spielt die Ernährung in Deutschland häufig nicht die wichtige Rolle, die ihr im Zusammenspiel mit anderen Versorgungsbereichen zukommt. Darauf verweist die Arbeitsgemeinschaft Ernährungsmedizin und Ernährungstherapie (AG EMET), ein Zusammenschluss mehrerer Berufsverbände und wissenschaftlicher Organisationen.

Zu wenige profitieren von Ernährungsteams 

So würden Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen noch viel zu selten von einem interprofessionellen „Ernährungsteam“ profitieren. Dabei sei eine adäquate und auf das jeweilige Krankheitsbild abgestimmte individuelle Ernährungstherapie „mitentscheidend für den positiven Verlauf einer Krankheit“. Sie wirkt sich zudem auf die Liegedauer und die Genesungschancen der Patient*innen aus, wie die EMET weiter betont. Aus Sicht der beteiligten Organisationen ist es daher zwingend notwendig, dass Ernährungsmedizin und Ernährungstherapie mehr als bisher Hand in Hand arbeiten.

Die EMET will den Zugang zur Ernährungstherapie für Betroffene erleichtern und die Qualität ernährungstherapeutischer Leistungen sichern. Auch für eine verpflichtende Zertifizierung der Gemeinschaftsverpflegung in Kliniken und Pflegeeinrichtungen will man sich einsetzen.

Zu der Arbeitsgemeinschaft haben sich kürzlich der BerufsVerband Oecotrophologie (VDOE), der Bundesverband Deutscher Ernährungsmediziner (BDEM), die Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin (DAEM), die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) sowie der Verband der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband (VDD) zusammengeschlossen. (ne)

print
DRUCKEN


Online fortbilden

Neue Kurse zur Myelofibrose und Polycythaemia vera!

ANZEIGE

Online-Trainings zum Thema MPN

Bei der Betreuung von hämatologischen Krebspatienten spielen Sie als Pflegende eine entscheidende Rolle. Ihr Wissen entscheidet mit, wie gut die Patienten ihren Alltag meistern können. Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Wissen über hämatologische Krebserkrankungen zu vertiefen. Mehr

ANZEIGE

Beratung von Menschen mit MPN

Lernen und informieren Sie sich ganz nach Ihren Bedürnissen: So schnell und so lange Sie mögen. Sie können jederzeit unterbrechen, Ihre Arbeitsstände werden gespeichert.

ANZEIGE

Verstehen

Verstehen Sie auch komplexe Inhalte durch gut verständliche Texte, Animationen und anschauliche Bebilderung. Wir haben für Sie die Fortbildung interaktiv und modern gestaltet.

Novartis Pharma GmbH
Roonstr. 25 | 90429 Nürnberg