Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.07.2017 | Ernährung | PflegePraxis | Ausgabe 7-8/2017

Einfluss der Flüssigkeitszufuhr auf Erkrankungen
Heilberufe 7-8/2017

Wie viel Wasser braucht der Mensch?

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 7-8/2017
Autor:
Prof. Dr. Ernst-H. Scheuermann
Tausende Jahre trank der Mensch dann, wenn er Durst hatte. Erst Ende des vergangenen Jahrhunderts verbreitete sich die Annahme, dass für einen optimal funktionierenden Organismus eine forcierte Flüssigkeitszufuhr erforderlich sei. Der darauf ausgesprochenen Empfehlung, viel zu trinken, wurde massenhaft gefolgt und die stets griffbereite Trinkflasche zu einem unverzichtbaren Utensil. Doch sind die Vorteile einer gesteigerten Flüssigkeitszufuhr überhaupt belegt?

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2017

Heilberufe 7-8/2017 Zur Ausgabe

PflegeKolleg

Nachgefragt