Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Erkennen und Handeln bei riskantem bis abhängigem Alkohol- und Medikamentengebrauch in der ambulanten Altenpflege

verfasst von : Thomas Hodel, Christine Hodel

Erschienen in: Sucht im Alter – Maßnahmen und Konzepte für die Pflege

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Von 2013 bis 2015 beteiligten sich die Suchtberatung Freiburg und die Kirchliche Sozialstation Dreisamtal am Projekt „SANOPSA“ der Katholischen Hochschule NRW, Abteilung Köln, und entwickelten in diesem Rahmen gemeinsam ein Konzept zur Erkennung und Intervention bei riskantem bis abhängigem Alkohol- und Medikamentengebrauch in der ambulanten Altenpflege.
Literatur
Zurück zum Zitat Babor TF, de la Fuente JR, Saunders J, Grant M (1992) The ­Alcohol Use Disorders Identification Test: Guidelines for use in primary health care. World Health Organisation, Geneva Babor TF, de la Fuente JR, Saunders J, Grant M (1992) The ­Alcohol Use Disorders Identification Test: Guidelines for use in primary health care. World Health Organisation, Geneva
Zurück zum Zitat Babor TF, Higgins-Biddle JC, Saunders JB, Monteiro MG (2001) AUDIT The Alcohol Use Disorders Identification Test. ­Guidelines for use in primary care. World Health Organisation WHO, Geneva Babor TF, Higgins-Biddle JC, Saunders JB, Monteiro MG (2001) AUDIT The Alcohol Use Disorders Identification Test. ­Guidelines for use in primary care. World Health Organisation WHO, Geneva
Zurück zum Zitat Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) e. V. (2006) ­Substanzbezogene Störungen im Alter, Informationen und Praxishilfen, Hamm Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) e. V. (2006) ­Substanzbezogene Störungen im Alter, Informationen und Praxishilfen, Hamm
Zurück zum Zitat Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) e. V. (2010) Medikamente – Sicher und sinnvoll gebrauchen. Informationen und Hilfen für ältere Menschen, Hamm Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) e. V. (2010) Medikamente – Sicher und sinnvoll gebrauchen. Informationen und Hilfen für ältere Menschen, Hamm
Zurück zum Zitat Kutschke A (2006) Sucht – Alter – Pflege, Hans Huber, Hogrefe Bern Kutschke A (2006) Sucht – Alter – Pflege, Hans Huber, Hogrefe Bern
Zurück zum Zitat Miller WR, Rollnick S (2015) Motivierende Gesprächsführung, Lambertus-Verlag, Freiburg i. Br. Miller WR, Rollnick S (2015) Motivierende Gesprächsführung, Lambertus-Verlag, Freiburg i. Br.
Metadaten
Titel
Erkennen und Handeln bei riskantem bis abhängigem Alkohol- und Medikamentengebrauch in der ambulanten Altenpflege
verfasst von
Thomas Hodel
Christine Hodel
Copyright-Jahr
2017
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-53214-0_4