Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

24. Erfolgsfaktoren- und Anforderungen-Vernetzung

verfasst von : Heinz Benölken

Erschienen in: Fit für gute 120 Jahre

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

In diesem Kapitel zeigen wir, wie man die individuellen Fähigkeiten von Menschen auf der Basis der Erfolgsfaktoren mit externen Anforderungen so vernetzen kann, dass die Gesundheit darunter nicht leidet, sondern sogar gefördert wird. Als Basis hierzu nutzen wir hierfür die international bewährten ACP-Profile, mit denen man definierte Anforderungen und Eignungspotenziale – für diese kann man die Erfolgsfaktoren-Selbsteinschätzungen als „Input“ nutzen – miteinander abgleichen kann. Ein solches Matching-Ergebnis kann man für private Partnerschafts-Kombinationen und berufliche Zwecke – auch im betrieblichen Gesundheits-Management – nutzen.
Literatur
Zurück zum Zitat Hauschildt H (2015) A-Competence-Profile (AC-Profile, ACP). In: Brand M, Ion F, Wittig S (Hrsg) Handbuch der Persönlichkeitsanalysen. Gabal, Offenbach, S 56 ff. ISBN 978-3-86936-634-0 Hauschildt H (2015) A-Competence-Profile (AC-Profile, ACP). In: Brand M, Ion F, Wittig S (Hrsg) Handbuch der Persönlichkeitsanalysen. Gabal, Offenbach, S 56 ff. ISBN 978-3-86936-634-0
Zurück zum Zitat Hildebrandt M (2019) „Die Arbeitswelt muss sich ändern“. Westfalenpost, 17. Januar Hildebrandt M (2019) „Die Arbeitswelt muss sich ändern“. Westfalenpost, 17. Januar
Metadaten
Titel
Erfolgsfaktoren- und Anforderungen-Vernetzung
verfasst von
Heinz Benölken
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-58927-4_24