Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2015 | Leitthema | Ausgabe 5/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2015

Epileptische Anfälle und Status epilepticus

Ein Praxisorientierter Leitfaden

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 5/2015
Autor:
Prof. Dr. F. Erbguth
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Christ, Nürnberg
R. Kollmar, Darmstadt

Zusammenfassung

Hintergrund

Epileptische Anfälle zählen zu den häufigsten Gründen, wenn der Rettungsdienst alarmiert wird. Eine Anfallsdauer von mehr als 5 min ist als „Status epilepticus“ definiert.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen

Vital bedrohlich sind generalisierte tonisch-klonische Anfälle („Grand mal“) und der entsprechende Status. Prioritär im Management sind die korrekte Diagnose und Erkennung möglicher Ursachen und sekundärer Komplikationen sowie die möglichst schnelle Durchbrechung der Anfallsaktivität. Die antikonvulsive Therapie der ersten Wahl sind Benzodiazepine, die je nach Substanz intravenös, intramuskulär, nasal und bukkal verabreicht werden können (Stufe 1). Die weiteren Stufen des mehrstufigen Eskalationsschemas umfassen den Einsatz intravenöser antikonvulsiver Substanzen (Stufe 2) und Narkotika (Stufe 3). Bei einem superrefraktären Status bestehen mehrere Möglichkeiten der Ultima-Ratio-Therapie (Stufe 4).

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2015Zur Ausgabe

Mitteilungen des DBRD

Mitteilungen des DBRD

Mitteilungen der DGINA

Mitteilungen der DGINA

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 198,- € im Inland (Abonnementpreis 169,- € plus Versandkosten 29,- €) bzw. 215,- € im Ausland (Abonnementpreis 169,- € plus Versandkosten 46,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,50 € im Inland bzw. 17,92 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.