Skip to main content
Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin 1/2023

04.01.2022 | Konzepte - Stellungnahmen - Perspektiven

Einsatzführung bei suizidalen Personen

verfasst von: Alexander Stötefalke, M.Sc., André Höhle, Jurist

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 1/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Unterbringungen nach den Psychisch-Kranken-Gesetzen der Länder (PsychKG) stellen oftmals vermeidbare Eingriffe in die Rechte suizidaler Personen dar. Ein solcher Eingriff ist nur dann gestattet, wenn die suizidale Person eine durch Krankheit oder Behinderung ausgelöste, gegenwärtige und erhebliche Gefahr für sich oder andere darstellt die anderweitig nicht abgewehrt werden kann. Jedes dieser Kriterien muss auch unter den Bedingungen der Präklinik kritisch geprüft werden. Eine Betrachtung der PsychKG-Kriterien aus psychologischer Perspektive zeigt, dass nur sehr ausgeprägte suizidale Krisen den rechtlichen Vorgaben zur Unterbringung entsprechen. Eine Einsatzstrategie, die eine Bewältigung der suizidalen Krise anstrebt, kann sowohl die PsychKG-Kriterien angemessen prüfen als auch Alternativen zur Unterbringung aufzeigen.
Fußnoten
1
Totale Institutionen sind lt. dem Soziologen Ervin Goffmann solche, die alle Lebensbereiche einer Person beherbergen und beherrschen. Darunter etwa fallen Gefängnisse, psychiatrische Krankenhäuser und vollstationäre Pflegeheime.
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Borges G, Nock MK, Haro Abad JM, Hwang I, Sampson NA, Alonso J, Andrade LH, Angermeyer MC, Beautrais A, Bromet E, Bruffaerts R, de Girolamo G, Florescu S, Gureje O, Hu C, Karam EG, Kovess-Masfety V, Lee S, Levinson D, Medina-Mora ME, Ormel J, Posada-Villa J, Sagar R, Tomov T, Uda H, Williams DR, Kessler RC (2010) Twelve-month prevalence of and risk factors for suicide attempts in the World Health Organization World Mental Health Surveys. J Clin Psychiatry 71(12):1617–1628. https://doi.org/10.4088/JCP.08m04967bluCrossRef Borges G, Nock MK, Haro Abad JM, Hwang I, Sampson NA, Alonso J, Andrade LH, Angermeyer MC, Beautrais A, Bromet E, Bruffaerts R, de Girolamo G, Florescu S, Gureje O, Hu C, Karam EG, Kovess-Masfety V, Lee S, Levinson D, Medina-Mora ME, Ormel J, Posada-Villa J, Sagar R, Tomov T, Uda H, Williams DR, Kessler RC (2010) Twelve-month prevalence of and risk factors for suicide attempts in the World Health Organization World Mental Health Surveys. J Clin Psychiatry 71(12):1617–1628. https://​doi.​org/​10.​4088/​JCP.​08m04967bluCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Canetto SS, Sakinofsky I (1998) The gender paradox in suicide. Suicide Life Threat Behav 28(1):1–23CrossRef Canetto SS, Sakinofsky I (1998) The gender paradox in suicide. Suicide Life Threat Behav 28(1):1–23CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Nock MK, Borges G, Bromet EJ, Alonso J, Angermeyer M, Beautrais A, Bruffaerts R, Chiu WT, De Girolamo G, Gluzman S (2008) Cross-national prevalence and risk factors for suicidal ideation, plans and attempts. Br J Psychiatry 192(2):98–105CrossRef Nock MK, Borges G, Bromet EJ, Alonso J, Angermeyer M, Beautrais A, Bruffaerts R, Chiu WT, De Girolamo G, Gluzman S (2008) Cross-national prevalence and risk factors for suicidal ideation, plans and attempts. Br J Psychiatry 192(2):98–105CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Pajonk F‑G, Messer T, Berzewski H, Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie Psychotherapie Nervenheilkunde (Hrsg) (2020) S2k-Leitlinie Notfallpsychiatrie: Update vom März 2019. Springer, Pajonk F‑G, Messer T, Berzewski H, Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie Psychotherapie Nervenheilkunde (Hrsg) (2020) S2k-Leitlinie Notfallpsychiatrie: Update vom März 2019. Springer,
8.
Zurück zum Zitat Rudd MD, Joiner TE, Rajab MH (2001) Treating suicidal behavior: an effective, time-limited approach. Guilford, Rudd MD, Joiner TE, Rajab MH (2001) Treating suicidal behavior: an effective, time-limited approach. Guilford,
9.
Zurück zum Zitat Saunders K, Brand F, Lascelles K, Hawton K (2014) The sad truth about the SADPERSONS Scale: an evaluation of its clinical utility in self-harm patients. Emerg Med J 31(10):796–798CrossRef Saunders K, Brand F, Lascelles K, Hawton K (2014) The sad truth about the SADPERSONS Scale: an evaluation of its clinical utility in self-harm patients. Emerg Med J 31(10):796–798CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Seiden RH (1978) Where are they now? A follow-up study of suicide attempters from the Golden Gate Bridge. Suicide Life Threat Behav 8(4):203–216 Seiden RH (1978) Where are they now? A follow-up study of suicide attempters from the Golden Gate Bridge. Suicide Life Threat Behav 8(4):203–216
12.
Zurück zum Zitat Simon TR, Swann AC, Powell KE, Potter LB, Kresnow M, O’Carroll PW (2001) Characteristics of impulsive suicide attempts and attempters. Suicide Life Threat Behav 32(Supplement to Issue 1):49–59 Simon TR, Swann AC, Powell KE, Potter LB, Kresnow M, O’Carroll PW (2001) Characteristics of impulsive suicide attempts and attempters. Suicide Life Threat Behav 32(Supplement to Issue 1):49–59
14.
Zurück zum Zitat Stötefalke A (2019) Psychosoziale Beratung: Eine professionelle Kompetenz für Notfallsanitäter? Rettungsdienst 42(8):29 Stötefalke A (2019) Psychosoziale Beratung: Eine professionelle Kompetenz für Notfallsanitäter? Rettungsdienst 42(8):29
15.
Zurück zum Zitat Teismann T, Dorrmann W (2014) Suizidalität. Hogrefe, Teismann T, Dorrmann W (2014) Suizidalität. Hogrefe,
16.
Zurück zum Zitat Teismann T, Koban C, Illes F, Oermann A (2016) Psychotherapie suizidaler Patienten: Therapeutischer Umgang mit Suizidgedanken, Suizidversuchen und Suiziden, 1. Aufl. Hogrefe, CrossRef Teismann T, Koban C, Illes F, Oermann A (2016) Psychotherapie suizidaler Patienten: Therapeutischer Umgang mit Suizidgedanken, Suizidversuchen und Suiziden, 1. Aufl. Hogrefe, CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Zalsman G, Hawton K, Wasserman D, van Heeringen K, Arensman E, Sarchiapone M, Carli V, Höschl C, Barzilay R, Balazs J, Purebl G, Kahn JP, Sáiz PA, Lipsicas CB, Bobes J, Cozman D, Hegerl U, Zohar J (2016) Suicide prevention strategies revisited: 10-year systematic review. Lancet Psychiatry 3(7):646–659. https://doi.org/10.1016/S2215-0366(16)30030-XCrossRef Zalsman G, Hawton K, Wasserman D, van Heeringen K, Arensman E, Sarchiapone M, Carli V, Höschl C, Barzilay R, Balazs J, Purebl G, Kahn JP, Sáiz PA, Lipsicas CB, Bobes J, Cozman D, Hegerl U, Zohar J (2016) Suicide prevention strategies revisited: 10-year systematic review. Lancet Psychiatry 3(7):646–659. https://​doi.​org/​10.​1016/​S2215-0366(16)30030-XCrossRef
Metadaten
Titel
Einsatzführung bei suizidalen Personen
verfasst von
Alexander Stötefalke, M.Sc.
André Höhle, Jurist
Publikationsdatum
04.01.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 1/2023
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-021-00969-8

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2023

Notfall + Rettungsmedizin 1/2023 Zur Ausgabe

Konzepte - Stellungnahmen - Perspektiven

Zertifizierung von Cardiac-Arrest-Zentren

Mitteilungen des GRC

Mitteilungen des GRC

Mitteilungen der DGINA

Mitteilungen der DGINA