Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Eine stationäre Betreuung wird notwendig

verfasst von : Gerald Gatterer, Antonia Croy

Erschienen in: Leben mit Demenz

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Entsprechend der aktuellen Sicht der Betreuung von Menschen mit Demenz stellen stationäre Betreuungsformen die letzte Möglichkeit dar, wenn andere Alternativen nicht ausreichen. Entsprechend internationalen Entwicklungen und Untersuchungen wünscht sich die Mehrzahl aller älteren Menschen einen möglichst langen Verbleib zu Hause. Das erscheint auch deshalb zielführend, da Ressourcen zu Hause infolge von Automatismen des Altgedächtnisses möglichst lange genutzt werden können.
Literatur
Zurück zum Zitat Gatterer G (Hrsg) (2007) Multiprofessionelle Altenbetreuung, 2. Aufl. Springer, Wien Gatterer G (Hrsg) (2007) Multiprofessionelle Altenbetreuung, 2. Aufl. Springer, Wien
Zurück zum Zitat Reisberg B, Franssen EH, Souren LE et al. (2002) Evidence and mechanisms of retrogenesis in Alzheimer’s and other dementias: management and treatment import. Am. J. Alzheimer’s Dis. Other Dement. Vol. 17:202–212 Reisberg B, Franssen EH, Souren LE et al. (2002) Evidence and mechanisms of retrogenesis in Alzheimer’s and other dementias: management and treatment import. Am. J. Alzheimer’s Dis. Other Dement. Vol. 17:202–212
Zurück zum Zitat Schultz T (2019) Technik und Demenz. In: Gebhard D, Mir E (Hrsg) Gesundheitsförderung und Prävention für Menschen mit Demenz. Grundlagen und Interventionen. Springer, Heidelberg Schultz T (2019) Technik und Demenz. In: Gebhard D, Mir E (Hrsg) Gesundheitsförderung und Prävention für Menschen mit Demenz. Grundlagen und Interventionen. Springer, Heidelberg
Metadaten
Titel
Eine stationäre Betreuung wird notwendig
verfasst von
Gerald Gatterer
Antonia Croy
Copyright-Jahr
2020
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-58267-1_9