Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.07.2012 | Originalarbeit | Ausgabe 5/2012

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 5/2012

Effekte einer psychologischen Gruppenintervention auf neuropsychiatrische Symptome und Kommunikation bei Alzheimer-Demenz

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 5/2012
Autoren:
Psych. M.A. Dr. phil. C. Fischer-Terworth, Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych. P. Probst

Zusammenfassung

Hintergrund

Innerhalb einer kontrollierten Studie wurden Effekte einer psychologischen Mehrkomponenten-Intervention auf neuropsychiatrische Symptome, kommunikative und emotionale Defizite bei Patienten mit leichter bis mittlerer Alzheimer-Demenz evaluiert. Hauptkomponenten waren milieutherapeutische Interventionen sowie eine Gruppenintervention mit dem Kernelement Musiktherapie.

Patienten und Methode

Innerhalb eines Zwei-Gruppen-Prä-Post-Designs (n=49) nahmen 26 Patienten der Interventionsgruppe über 6 Monate am Programm teil, die 23 Patienten der Kontrollgruppe erhielten ergotherapeutische Standardinterventionen. Zur Quantifizierung der Studieneffekte wurden t-Tests, effektstärkenstatistische Berechnungen und zweifaktorielle Varianzanalysen durchgeführt.

Ergebnisse

In der Interventionsgruppe zeigten sich bei der Post-Messung relativ zur Kontrollgruppe teils signifikante Verbesserungen von Angst, Agitation, Aggressivität und Apathie sowie von sozialer Kommunikation, emotionaler Kompetenz und Aktivitätsniveau.

Schlussfolgerung

Die Intervention kann zur Steigerung des psychischen Wohlbefindens sowie der kommunikativen Kompetenz bei Demenzpatienten beitragen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2012

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 5/2012Zur Ausgabe

Übersichten

The grapes of war

Journal Club

Journal Club

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Wie Kommunen für das Alter(n) planen können