Skip to main content
main-content

27.02.2018 | Digitalisierung | Nachrichten

Neue Technologien halten Einzug in Pflegealltag

Moderne Technologien wie elektronische Dokumentation, Telecare, technische Assistenz oder Robotik sind in der Pflege anscheinend schon stärker verbreitet als bislang angenommen. Darauf deutet eine noch unveröffentlichte Befragung von mehr als 500 Vertretern der betreffenden Branchen hin, wie die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) informiert.

Frau mit Tablet © Monkey Business / Fotolia / Bearbeitung: Springer Pflege

So arbeiteten 2017 laut BGW fast drei Viertel der befragten Pflegenden bereits mit elektronischer Dokumentation. Rund ein Drittel nutze technische Assistenzsysteme, mehr als ein Viertel Telecare oder Telemedizin. Ferner arbeite etwa jeder fünfte Befragte bereits mit Robotik-Lösungen. (maw)

Bildnachweise