Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2013 | Ausgabe 1/2013

HeilberufeScience 1/2013

Die Wahrnehmung der Standortfaktoren für Demenzpflegeheime

Grundlagen für eine zielgruppenorientierte Kommunikationsmittelgestaltung

Zeitschrift:
HeilberufeScience > Ausgabe 1/2013
Autoren:
Dipl.-Betriebswirt (FH) Quirin Schlott, Prof. Dr. Harald Stummmer

Zusammenfassung

Hintergrund

Pflegeheime, die sich ausschließlich auf die Betreuung von Demenzkranken spezialisiert haben, gelten als Nischeninvestment mit zukünftigem Bedarf (Just in: Dtsch Bank Res 2006; 1:16). Das Wissen über die Bedeutung der Wahrnehmung von Standorteigenschaften gilt für die optimierte Erstellung von Marketingmitteln als sehr bedeutend. Bisher gibt es keine Untersuchung darüber, wie die Standortfaktoren für diese Art von Pflegeheim von den Anbietern und Nachfragern der Pflegeleistung wahrgenommen werden.

Zielsetzung

Ziel dieser Arbeit ist es zu ermitteln, wie die Standortfaktoren für Demenzpflegeheime von den Anbietern und Nachfragern der Pflegeleistung wahrgenommen werden.

Methodik

Zur Erkenntnisgewinnung darüber, welche Standortfaktoren es geben könnte, erfolgte eine Auswertung der hierfür geeigneten Fachliteratur. Im zweiten Schritt wurden die ermittelten Standortfaktoren anhand von 2 schriftlichen Umfragen auf ihre Bedeutung hin überprüft. Zur Ermittlung, wie die beiden Gruppen die Standortfaktoren wahrnehmen, wurde eine multidimensionale Skalierung durchgeführt.

Ergebnisse

Während die Wahrnehmung der Standortfaktoren durch Pflegeheimleiter eine Einteilung in 4 Gruppen zulässt, unterscheidet sich die Wahrnehmung der Angehörigengruppen kaum. Die gewonnenen Erkenntnisse über die Wahrnehmung der Standortfaktoren durch die Nachfrager können von den Demenzpflegeheimleitern zu einer optimierten Erstellung von Kommunikationsmitteln oder zur Vorbereitung von Gesprächen mit am Pflegeheim interessierten Personen verwendet werden. Die gezielte Ansprache potenzieller Interessenten am Demenzpflegeheim kann zur Sicherstellung der benötigten Belegungsquote beitragen. Anhand der Resultate der Forschungsarbeit ist es ebenso zukünftig möglich, die Standortfaktoren für Demenzpflegeheime gemäß ihrer Wahrnehmung in die Erstellung von Standort- oder Immobilienexposés aufzunehmen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

HeilberufeScience

Online-Abonnement

HeilberufeSCIENCE ist das wissenschaftliche Online-Journal für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2013

HeilberufeScience 1/2013 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.