Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

18.01.2018 | CME | Ausgabe 2/2018

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2018

Die perkutane endoskopische Gastrostomie in der Altersmedizin

Indikationen, Technik und Komplikationen

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 2/2018
Autor:
Prof. Dr. Rainer Wirth
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Gosch, Nürnberg
H.-J. Heppner, Schwelm
W. Hofmann, Neumünster

Zusammenfassung

Die perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG) erfolgte als seminvasives Verfahren erstmals 1979, um Kindern, die eine Magenfistel benötigen, den operativen Eingriff zu ersparen. Die „Fadendurchzugsmethode“ hat sich sehr schnell etabliert und ist seit etwa 1990 ubiquitär verfügbar. Aufgrund unzureichender Evidenzlage bestehen in der Altersmedizin häufig Unsicherheiten bezüglich der Indikationsstellung. Entsprechende Leitlinien mahnen zu Zurückhaltung bei Patienten mit fortgeschrittener Demenz. Stattdessen wird Sondenernährung eher als passagere Therapiemaßnahme bei Patienten präferiert, die länger als 3 Tage keine Ernährung oral zu sich nehmen können oder bei denen die Energiezufuhr vermutlich länger als 10 Tage geringer als 50 % des Bedarfs ist. Vorausgesetzt wird eine akzeptable Gesamtprognose. Die Anlage einer PEG-Sonde wird nur empfohlen, wenn eine künstliche Ernährung voraussichtlich länger als 3 bis 4 Wochen notwendig ist oder der Patient eine nasogastrale Sonde nicht toleriert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2018 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BV Geriatrie

Mitteilungen des BV Geriatrie

Journal Club

Journal Club

Themenschwerpunkt

Soft Skills

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen der ÖGGG