Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2012 | interview | Ausgabe 10/2012

ProCare 10/2012

Die dringende Notwendigkeit, Kompetenz abzubilden

Eigenverantwortlichkeit, Berufsregister und Ausbildung als wichtige nächste Schritte

Zeitschrift:
ProCare > Ausgabe 10/2012
Autor:
Ursula Frohner
Berufliche Standesvertretungen haben in Österreich historisch gewachsene Bedeutung und entsprechenden Einfluss. Die Gesundheits- und Krankheitspflege hat da traditionell noch aufzuholen. Mit Ursula Frohner an der Spitze des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbands hat die Berufsgruppe allerdings nicht nur eine starke Stimme, sondern auch eine sachliche Verhandlerin bekommen, die mit Konsequenz und Beharrlichkeit bereits einiges erreichen konnte, Stichwort: Pflegegeldeinstufung, und noch einiges vorhat. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

ProCare

Online-Abonnement

Aktuelle Information, Fort- und Weiterbildung für die Mitarbeiter der Gesundheits- und Krankenpflege

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2012

ProCare 10/2012 Zur Ausgabe

pflegepraxis / kommunikation

Verstehen heißt „verstehen wollen“

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.