Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2013 | Kasuistiken | Ausgabe 4/2013

Notfall +  Rettungsmedizin 4/2013

Die blaue Blume im Pilzsalat

Eine beinahe tödliche Intoxikation mit Aconitum napellus (Blauer Eisenhut)

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 4/2013
Autoren:
S.C. Compagnoni, H. Kupferschmidt, C. Scharf, Dr. P. Glisenti

Zusammenfassung

Hintergrund

Aconitum-napellus-Intoxikationen (Blauer-Eisenhut-Intoxikationen) sind in Asien bekannt, da die Pflanze dort in der Traditionellen Medizin angewendet wird. Bei uns sind sie selten und somit kaum bekannt, obwohl die Pflanze häufig anzutreffen ist. Die Klink besteht im Wesentlichen in einer Trias aus kardiologischen, neurologischen und gastrointestinalen Symptomen.

Ziel des Beitrags

Es wird über eine Patientin berichtet, welche die Blüte des blauen Eisenhuts einem Pilzsalat beigefügt hatte.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2013

Notfall +  Rettungsmedizin 4/2013 Zur Ausgabe