Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

14. Dekubitusprophylaxe

verfasst von : Waltraud Steigele

Erschienen in: Bewegung, Mobilisation und Positionswechsel in der Pflege

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Druckschäden sind nicht auf bestimmte Altersgruppen beschränkt, die Hauptursache für die Entstehung ist die Immobilität. Dadurch können keine Ausgleichsbewegungen mehr stattfinden, die den Belastungsdruck des Sitzens oder Liegens, der innerhalb einer gewissen Zeit entsteht, reduzieren würden. Das durch Dekubitalulzera verursachte menschliche Leid und die entstehenden Kosten sind beträchtlich. Daher sollte der Prävention und der Therapie besondere Bedeutung beigemessen werden. Akute oder wiederholte Druckbelastungen und/oder Scherkräfte führen zu einem Gewebeschaden und zur Zerstörung des Gewebes.
Literatur
Zurück zum Zitat Brög-Kurzemann U (2000) Grundpflege, Behandlungspflege: gegliedert nach AEDL. Vincentz Brög-Kurzemann U (2000) Grundpflege, Behandlungspflege: gegliedert nach AEDL. Vincentz
Zurück zum Zitat Brunen H (2001) Ambulante Pflege: die Pflege gesunder und kranker Menschen. Schlütersche Brunen H (2001) Ambulante Pflege: die Pflege gesunder und kranker Menschen. Schlütersche
Zurück zum Zitat Frey I, Schmid-Lübke L, Wenzel W (2002) Krankenpflegehilfe: Ein kurz gefasstes Lehrbuch. Thieme Frey I, Schmid-Lübke L, Wenzel W (2002) Krankenpflegehilfe: Ein kurz gefasstes Lehrbuch. Thieme
Zurück zum Zitat Krämer J, Grifka J (2000) Orthopädie. Springer Krämer J, Grifka J (2000) Orthopädie. Springer
Zurück zum Zitat Maletzki W, Stegmayer A (2008) Klinikleitfaden Pflege. Urban und Fischer Maletzki W, Stegmayer A (2008) Klinikleitfaden Pflege. Urban und Fischer
Zurück zum Zitat Menker K.(2006) Pflegetheorie und –praxis. Urban und Fischer Menker K.(2006) Pflegetheorie und –praxis. Urban und Fischer
Zurück zum Zitat Messer B (2008) Die Expertenstandards im Pflegealltag. Schlütersche Messer B (2008) Die Expertenstandards im Pflegealltag. Schlütersche
Zurück zum Zitat Reichelt A (200) Orthopädie. Steinkopff Reichelt A (200) Orthopädie. Steinkopff
Zurück zum Zitat Seel M (2003) Ambulante Pflege, Die Pflege des Menschen. Brigitte Kunz Seel M (2003) Ambulante Pflege, Die Pflege des Menschen. Brigitte Kunz
Zurück zum Zitat Skalen zur Einschätzung des Dekubitusrisikos (2000) Schlütersche Skalen zur Einschätzung des Dekubitusrisikos (2000) Schlütersche
Zurück zum Zitat Ullrich L, Stolecki D, Grünewald M (2006) Thiemes Intensivpflege und Anästhesie. Thieme Ullrich L, Stolecki D, Grünewald M (2006) Thiemes Intensivpflege und Anästhesie. Thieme
Zurück zum Zitat Wallner H (2007) Evidence-based Nursing – vollständiger Ebn-Zirkel Thema: Dekubitusprophylaxe. Grin Wallner H (2007) Evidence-based Nursing – vollständiger Ebn-Zirkel Thema: Dekubitusprophylaxe. Grin
Metadaten
Titel
Dekubitusprophylaxe
verfasst von
Waltraud Steigele
Copyright-Jahr
2020
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-60538-7_14