Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.07.2018 | PflegeMarkt | Ausgabe 7-8/2018

Ohne Wirkstoff — aber mit großer Wirkung
Heilberufe 7-8/2018

Das Pflaster gegen juckende Stiche

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 7-8/2018
Autor:
Springer Medizin
_ Insektenstiche können manchmal den Spaß an Unternehmungen im Freien nehmen, besonders der Juckreiz nach dem Stich ist lästig. Das Insektenpflaster von MOSKINTO ist vielleicht die Rettung: Das Pflaster einfach direkt auf den Stich kleben, ohne vorher zu kratzen. In der Regel lässt der Juckreiz nach 10–20 Minuten nach. Das Pflaster ist wasserfest und hält fünf bis sieben Tage auf der Haut, danach fällt es von selbst ab oder kann abgezogen werden. Die Pflaster sind aus Polyester und Polyurethan hergestellt, sie weisen eine Gitterform auf und sind mit einem hautfreundlichen Acrylat kleber beschichtet. Das Produkt enthält keine Inhaltsstoffe und ist frei von Medikamenten und Wirkstoffen und kann daher bedenkenlos auch bei Kindern verwendet werden. Die rein mechanische Wirkweise unterbindet den Juckreiz und die Schwellungen lassen nach. Dieser Effekt wird durch leichtes Anheben der ersten Hautschicht erzielt. Kinder sind mit MOSKINTO in der Lage, ihre Insektenstiche selbstständig zu behandeln. Die Pflaster werden in einer praktischen Box für unterwegs angeboten. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2018

Heilberufe 7-8/2018 Zur Ausgabe

Historische Krankheitsbilder

Heiliges Feuer, Hexenritt und Höllentrip