Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 5/2013

01.08.2013 | Konzepte - Qualitätsmanagement

Cyanid-Intoxikationen

verfasst von: M.D. PD Dr. A. Rump

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 5/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Einleitung

Blausäure spielt als Bestandteil von Brandgasen, als Industriechemikalie und als möglicher chemischer Kampfstoff eine bedeutende Rolle. Die Symptomatik kann bei inhalativer Exposition hoher Blausäurekonzentrationen perakut verlaufen. Vergiftungssymptome können aber nach Ingestion organischer Verbindungen mit Nitrilgruppen, aus denen metabolisch Cyanid freigesetzt wird, auch erst nach einer Latenzzeit von mehreren Stunden auftreten. Cyanid führt durch Blockade der Cytochromoxidasen der Atmungskette zu einer inneren Erstickung.

Material und Methoden

Neben unspezifischen lebenserhaltenden Maßnahmen ist eine Antidotbehandlung indiziert. Dimethylaminophenol (DMAP) induziert die Bildung von Methämoglobin, das auf Grund seines dreiwertigen Eisens Cyanid-Ionen bindet und damit die Atmungskette entlastet. DMAP sollte nur bei schweren Intoxikationen mit bewusstlosen Patienten appliziert werden. Alternativ kann Hydroxocobalamin (Vitamin B12) in hoher Dosierung (70 mg/kg Körpergewicht) zur direkten Komplexbildung des Cyanids verabreicht werden. Nach Inhalation von Brandgasen muss eine gleichzeitig vorliegende Kohlenmonoxid-Intoxikation berücksichtigt werden. Wenn keine Möglichkeit besteht, präklinisch den Carboxyhämoglobin-Anteil am Gesamthämoglobin zu bestimmen, sollte die Gabe von Hydroxocobalamin oder DMAP in reduzierter Dosierung erfolgen (1–2 mg/kg). Im Anschluss sollte Natriumthiosulfat (0,1 g/kg Körpergewicht) zur Beschleunigung der Entgiftung von Cyanid verabreicht werden. Bei Intoxikationen mit leichter Symptomatik ist die Gabe von Natriumthiosulfat allein ausreichend. Nach Inhalation von Brandgasen muss auch mit der Einwirkung von Reizgasen, die ein toxisches Lungenödem verursachen können, gerechnet werden.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Barillo DJ, Goode R, Esch V (1994) Cyanide poisoning in victims of fire: analysis of 364 cases and review of the literature. J Burn Care Rehabil 15:46–57 PubMedCrossRef Barillo DJ, Goode R, Esch V (1994) Cyanide poisoning in victims of fire: analysis of 364 cases and review of the literature. J Burn Care Rehabil 15:46–57 PubMedCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Baud FJ, Barriot P, Toffis V et al (1991) Elevated blood cyanide concentrations in victims of smoke inhalation. N Engl J Med 325:1761–1766 PubMedCrossRef Baud FJ, Barriot P, Toffis V et al (1991) Elevated blood cyanide concentrations in victims of smoke inhalation. N Engl J Med 325:1761–1766 PubMedCrossRef
3.
Zurück zum Zitat Binder K, Hinterhofer O, Loidl D, Prosenbauer H (1982) Zusammensetzung der Brandgase organischer Materialien im Wohnungsbau. Schriftenreihe Chemie Kunststoffe aktuell, Bd 5. Facultas, Wien Binder K, Hinterhofer O, Loidl D, Prosenbauer H (1982) Zusammensetzung der Brandgase organischer Materialien im Wohnungsbau. Schriftenreihe Chemie Kunststoffe aktuell, Bd 5. Facultas, Wien
4.
Zurück zum Zitat Breen PH, Isserles SA, Tabac E et al (1996) Protective effect of stroma-free methemoglobin during cyanide poisoning in dogs. Anesthesiology 85(3):558–564 PubMedCrossRef Breen PH, Isserles SA, Tabac E et al (1996) Protective effect of stroma-free methemoglobin during cyanide poisoning in dogs. Anesthesiology 85(3):558–564 PubMedCrossRef
5.
Zurück zum Zitat Delacour H, Servonnet A, Vittori E et al (2004) Risque chimique industriel en operations extérieures. Médecine et Armées 32(2):134–142 Delacour H, Servonnet A, Vittori E et al (2004) Risque chimique industriel en operations extérieures. Médecine et Armées 32(2):134–142
6.
Zurück zum Zitat Engelhardt G (1987) Effect of corticosteroids on the toxic pulmonary oedema induced by nitrogen dioxide inhalation in the rat. Arzneimittelforschung 37(I):519–523 PubMed Engelhardt G (1987) Effect of corticosteroids on the toxic pulmonary oedema induced by nitrogen dioxide inhalation in the rat. Arzneimittelforschung 37(I):519–523 PubMed
7.
Zurück zum Zitat Eyer P (1994) Gasförmige Verbindungen. In: Marquardt H, Schäfer SG (Hrsg) Lehrbuch der Toxikologie. Wissenschaftsverlag, Mannheim, S 550–570 Eyer P (1994) Gasförmige Verbindungen. In: Marquardt H, Schäfer SG (Hrsg) Lehrbuch der Toxikologie. Wissenschaftsverlag, Mannheim, S 550–570
8.
Zurück zum Zitat Favier C, Baud F, Julien H, Bismuth C (1995) Les différentes formes d’intoxication cyanhydrique et leur traitement. In: Baud F (Hrsg) Réanimation des intoxications aigües. Collection d’Anesthésiologie et Réanimation. Masson, Paris, S 204–213 Favier C, Baud F, Julien H, Bismuth C (1995) Les différentes formes d’intoxication cyanhydrique et leur traitement. In: Baud F (Hrsg) Réanimation des intoxications aigües. Collection d’Anesthésiologie et Réanimation. Masson, Paris, S 204–213
9.
Zurück zum Zitat Haltern C, Siekmann UPF, Rump AFE, Rossaint R (2000) Hyperbare Oxygenationstherapie: Eine Standortbestimmung. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 35:487–502 PubMedCrossRef Haltern C, Siekmann UPF, Rump AFE, Rossaint R (2000) Hyperbare Oxygenationstherapie: Eine Standortbestimmung. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 35:487–502 PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Keim ME (2006) Terrorism involving cyanide: the prospect of improving preparedness in the prehospital setting. Prehosp Disaster Med 21(2):56–60 Keim ME (2006) Terrorism involving cyanide: the prospect of improving preparedness in the prehospital setting. Prehosp Disaster Med 21(2):56–60
11.
Zurück zum Zitat Kirk MA, Gerace R, Kulig KW (1993) Cyanide and methemoglobin kinetics in smoke inhalation victims treated with the cyanide antidote kit. Ann Emerg Med 22(9):1413–1418 PubMedCrossRef Kirk MA, Gerace R, Kulig KW (1993) Cyanide and methemoglobin kinetics in smoke inhalation victims treated with the cyanide antidote kit. Ann Emerg Med 22(9):1413–1418 PubMedCrossRef
12.
Zurück zum Zitat Klimmek R, Szinicz L, Weger N (1983) Chemische Gifte und Kampfstoffe. Wirkung und Therapie. Hippokrates, Stuttgart Klimmek R, Szinicz L, Weger N (1983) Chemische Gifte und Kampfstoffe. Wirkung und Therapie. Hippokrates, Stuttgart
13.
Zurück zum Zitat Lauwerys R (1992) Toxicologie industrielle et intoxications professionnelles. Masson, Paris Lauwerys R (1992) Toxicologie industrielle et intoxications professionnelles. Masson, Paris
14.
Zurück zum Zitat Lechleuthner A, Steffens W (1999) Cortison bei Reizgasinhalation. Wissenschaftliche Arbeiten des Instituts für Notfallmedizin der Berufsfeuerwehr Köln Lechleuthner A, Steffens W (1999) Cortison bei Reizgasinhalation. Wissenschaftliche Arbeiten des Instituts für Notfallmedizin der Berufsfeuerwehr Köln
15.
Zurück zum Zitat Lindner E (1986) Toxikologie der Nahrungsmittel. Thieme, Stuttgart Lindner E (1986) Toxikologie der Nahrungsmittel. Thieme, Stuttgart
16.
Zurück zum Zitat Mégarbane B, Fortin JL, Hachelaf M (2011) Manuel de toxicologie en réanimation. Elsevier, Masson, Issy-les-Moulineaux Mégarbane B, Fortin JL, Hachelaf M (2011) Manuel de toxicologie en réanimation. Elsevier, Masson, Issy-les-Moulineaux
17.
Zurück zum Zitat Offermann R, Martens F (2011) Merkwürdige Trunkenheit. Notarzt 27:266–268 CrossRef Offermann R, Martens F (2011) Merkwürdige Trunkenheit. Notarzt 27:266–268 CrossRef
18.
Zurück zum Zitat Reade MC, Davies SR, Morley PT et al (2012) Review article: management of cyanide poisoning. Emerg Med Australas 24(3):225–238 PubMedCrossRef Reade MC, Davies SR, Morley PT et al (2012) Review article: management of cyanide poisoning. Emerg Med Australas 24(3):225–238 PubMedCrossRef
19.
Zurück zum Zitat Rump AFE (1999) Gift-, Chemie- und Brandunfälle. Toxikologie für Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz. Schattauer, Stuttgart Rump AFE (1999) Gift-, Chemie- und Brandunfälle. Toxikologie für Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz. Schattauer, Stuttgart
20.
Zurück zum Zitat Rump AFE, Kähler W, Molz K (2007) NBC-ROTA (Release Other Than Attack): Eine unterschätzte Gefahr bei Auslandseinsätzen. Wehrmed Monatsschrift 51(8):228–234 Rump AFE, Kähler W, Molz K (2007) NBC-ROTA (Release Other Than Attack): Eine unterschätzte Gefahr bei Auslandseinsätzen. Wehrmed Monatsschrift 51(8):228–234
21.
Zurück zum Zitat Salkowski AA, Penney DG (1994) Cyanide poisoning in animals and humans: a review. Vet Hum Toxicol 36:455–466 PubMed Salkowski AA, Penney DG (1994) Cyanide poisoning in animals and humans: a review. Vet Hum Toxicol 36:455–466 PubMed
22.
Zurück zum Zitat Schaper A, Bandemer G, Callies A et al (2012) Vorhaltung von Antidota im Notarztdienst. Notarzt 28(03):114–118 CrossRef Schaper A, Bandemer G, Callies A et al (2012) Vorhaltung von Antidota im Notarztdienst. Notarzt 28(03):114–118 CrossRef
23.
Zurück zum Zitat Shepherd G, Velez LI (2008) Role of hydroxocobalamin in acute cyanide poisoning. Ann Pharmacother 42(5):661–669 PubMedCrossRef Shepherd G, Velez LI (2008) Role of hydroxocobalamin in acute cyanide poisoning. Ann Pharmacother 42(5):661–669 PubMedCrossRef
24.
Zurück zum Zitat Spörri R (1989) Lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Lungenintoxikationen. Arzneimitteltherapie 7(1):19–25 Spörri R (1989) Lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Lungenintoxikationen. Arzneimitteltherapie 7(1):19–25
25.
Zurück zum Zitat Suskind R (2006) The one percent doctrine: deep inside America’s pursuit of its enemies since 9/11. Simon&Schuster Inc., New York Suskind R (2006) The one percent doctrine: deep inside America’s pursuit of its enemies since 9/11. Simon&Schuster Inc., New York
26.
Zurück zum Zitat Terrill JB, Montgomery RR, Reinhardt CF (1978) Toxic gases from fires. Science 200:1343–1347 PubMedCrossRef Terrill JB, Montgomery RR, Reinhardt CF (1978) Toxic gases from fires. Science 200:1343–1347 PubMedCrossRef
27.
Zurück zum Zitat Thompson JP, Marrs TC (2012) Hydroxocobalamin in cyanide poisoning. Clin Toxicol 50(10):875–885 CrossRef Thompson JP, Marrs TC (2012) Hydroxocobalamin in cyanide poisoning. Clin Toxicol 50(10):875–885 CrossRef
28.
Zurück zum Zitat Tucker JB (2001) Toxic terror. Assessing terrorist use of chemical and biological weapons. MIT Press, Cambridge Tucker JB (2001) Toxic terror. Assessing terrorist use of chemical and biological weapons. MIT Press, Cambridge
29.
Zurück zum Zitat Walter FG (2003) Advanced Hazmat life support provider manual, 3. Aufl. University of Arizona Emergency Medicine Research Center & American Academy of Clinical Toxicology, Tucson Walter FG (2003) Advanced Hazmat life support provider manual, 3. Aufl. University of Arizona Emergency Medicine Research Center & American Academy of Clinical Toxicology, Tucson
30.
Zurück zum Zitat Zilker T, Felgenhauer N, Spörri R (2006) Management von Gefahrgutunfällen und Massenvergiftungen. In: Schutzkommission beim Bundesminister des Innern (Hrsg) Katastrophenmedizin. Leitfaden für die ärztliche Versorgung im Katastrophenfall. Berlin Zilker T, Felgenhauer N, Spörri R (2006) Management von Gefahrgutunfällen und Massenvergiftungen. In: Schutzkommission beim Bundesminister des Innern (Hrsg) Katastrophenmedizin. Leitfaden für die ärztliche Versorgung im Katastrophenfall. Berlin
Metadaten
Titel
Cyanid-Intoxikationen
verfasst von
M.D. PD Dr. A. Rump
Publikationsdatum
01.08.2013
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 5/2013
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-013-1731-9

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2013

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2013 Zur Ausgabe

Mitteilungen

DBRD