Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2013 | Ausgabe 2/2013

HeilberufeScience 2/2013

Bindung und Heimat

Klinische Aspekte

Zeitschrift:
HeilberufeScience > Ausgabe 2/2013
Autor:
Rosa Lori Teubner-Guerra

Zusammenfassung

Hintergrund

Bindung stellt eine wichtige Ressource zur Ausprägung von „inner working models“ dar. Zusammenhänge von Bindung und Heimat werden in der Literatur vermutet und sollten in einer Studie untersucht werden.

Ziel

In der Studie wird die Fragestellung aufgeworfen, ob Bindungserwartungsmuster durch unterschiedliche kulturelle Einflüsse modifiziert werden können. Des Weiteren stellt sich die Frage, ob Heimat als ein Konglomerat personaler und symbolisierter Bindungsobjekte definiert werden kann. Die Wahrnehmung von Ortswechsel als Belastungssituation kann ebenfalls als ein Hinweis für Bindung an Heimat gelten.

Methode

Die Stichprobe umfasst 815 Probanden aus 13 neuen und alten Bundesländern. Im Rahmen der Untersuchung wurde aus dem Heimatfragebogen (HFB) mit 44 Items, dem modifizierten Bindungsfragebogen (BFPE) nach Höger mit 31 Items und der Collectivism Individualism Scale nach Yamaguchi mit 14 Items ein Fragebogen-Set mit insgesamt 89 Fragen gebildet und mithilfe verschiedener statistischer Verfahren untersucht.

Ergebnisse

Heimat kann durch die Faktoren „Bindungserfahrungen“, „Werte“ „Selbstkonzept“ und „Ortsbindung“ charakterisiert werden. Probanden unterschiedlicher Bindungserwartungsmuster nutzen diverse „Heimatprofile“. Es ergaben sich mittlere Effekte dafür, dass Bindungserwartungsmuster durch den kulturellen Hintergrund beeinflusst werden.

Schlussfolgerung

In psychiatrischen und psychotherapeutischen Behandlungen sollten deshalb beide Aspekte der psychischen Entwicklung Beachtung finden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

HeilberufeScience

Online-Abonnement

HeilberufeSCIENCE ist das wissenschaftliche Online-Journal für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2013

HeilberufeScience 2/2013 Zur Ausgabe

Wissenschaftliche Kurzmitteilung

Gewaltsituationen im Rettungsdienst

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.