Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2015 | Originalien | Ausgabe 2/2015

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2015

Bereitschaft zur Akzeptanz einer internetbasierten Mobilitätsplattform bei verschiedenen Alterskohorten

Empirische Befunde des Projekts S-Mobil 100

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 2/2015
Autoren:
Dr. J. Beil, V. Cihlar, A. Kruse

Zusammenfassung

Hintergrund

Ziel des Projekts S-Mobil 100 ist es, in der Modellregion Siegen-Wittgenstein eine internetbasierte, generationengerechte Mobilitätsplattform zu entwickeln und prototypisch zu implementieren. Im Rahmen einer empirischen Vorstudie wurden Techniknutzung, Technikbiografie, Technikeinstellung, allgemeine Technikbereitschaft sowie die Bereitschaft zur Akzeptanz der Mobilitätsplattform bei verschiedenen Alterskohorten untersucht.

Material und Methoden

Die Erhebung erfolgte im Rahmen einer schriftlich-postalischen Befragung anhand eines standardisierten Fragebogens. Die Stichprobe bildeten 358 Personen im Alter zwischen 40 und 90 Jahren, die in vier Alterskohorten (40–54, 55–64, 65–74 und 75 + Jahre) eingeteilt wurden.

Ergebnisse

Insgesamt konnte eine hohe Akzeptanz der Mobilitätsplattform in der Gesamtstichprobe festgestellt werden. Alter, Region, Einkommen und Technikbereitschaft erwiesen sich als signifikante Prädiktoren für das Plattformurteil.

Schlussfolgerung

Zwar lassen sich im Hinblick auf die Akzeptanz der Mobilitätsplattform Altersgruppenunterschiede feststellen, jedoch stehen auch die älteren Kohorten dieser neuen Technologie prinzipiell aufgeschlossen gegenüber.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2015

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2015 Zur Ausgabe

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Resident Assessment Instrument in der Schweiz

Medien

Medien

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen der ÖGGG