Skip to main content
main-content

17.10.2017 | Beratung | Nachrichten

Pflegeberatung jetzt unter der Telefonnummer 115

Ab sofort hilft die Behördennummer 115 auch bei Fragen rund um das Thema Pflege. Bei Bedarf werden auch qualifizierte Pflegeberater vermittelt.

Jeden Wochentag zwischen 8 und 18 Uhr informieren die Mitarbeiter der Hotline beispielsweise über Pflegegeld, Pflegehilfsmittel, Leistungen der Pflegeversicherung, Hilfen bei einer akuten Pflegesituation und vieles mehr. Auf dieses Angebot hat jetzt das Bundesministerium für Gesundheit verwiesen.

Callcenter (Symbolbild Quer) © PeopleImages / iStock

Pflegeberatung wird deutlich ausgeweitet

In den letzten Jahren sei viel für Pflegebedürftige erreicht worden, erklärt Ingrid Fischbach, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit. Jetzt müsse dafür gesorgt werden, dass die Hilfe auch ankommt. „Deshalb haben wir die Pflegeberatung deutlich ausgeweitet“, so Fischbach weiter. Das neue Angebot der 115 sei  ein weiterer hilfreicher Baustein, um Antworten auf Fragen rund um die Pflege direkt am Telefon zu erhalten.

Derzeit können rund 31 Millionen Bürgerinnen und Bürger die 115 bereits nutzen. Über 470 Kommunen, zahlreiche Landesbehörden, die Bundesverwaltung und viele Verbände haben sich der 115 bereits angeschlossen. (ne)

Mehr Informationen unter
www.bundesgesundheitsministerium.de/pflege
www.115.de

Empfehlung der Redaktion

29.06.2017 | Politik | Nachrichten

Fischbach folgt auf Laumann

Ingrid Fischbach (CDU), bisher Staatssekretärin, soll neue Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung werden.