Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2011

01.04.2011 | Beratung | Originalarbeit

Welche Informationsbedürfnisse haben pflegebedürftige ältere Menschen und pflegende Angehörige?

verfasst von: W. Nickel, A. Born, S. Hanns, E. Brähler

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie | Ausgabe 2/2011

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Das Pflegeweiterentwicklungsgesetz (2008) erweiterte die bisherige Beratungspraxis in der Pflege durch die Einführung einer unabhängigen Pflegeberatung. Das Ziel der Untersuchung war, die Informationsbedürfnisse der Betroffenen und ihrer Angehörigen zu explorieren.

Methode

Der Untersuchung liegt eine Stichprobe von 89 Beratungsgesprächen zugrunde, die mittels halbstrukturiertem Fragebogen dokumentiert und inhaltsanalytisch ausgewertet wurden.

Ergebnisse

Als Informationsbedürfnisse wurden 1) Informationen zum Versorgungssystem, 2) Informationen zu individuellen Zugangsmöglichkeiten zum Versorgungssystem, 3) Informationen zu regionalen Dienstleistern und 4) situations- und krankheitsspezifische Anfragen identifiziert.

Diskussion

Die Informationen zu den Zugangsmöglichkeiten und zum Angebot der Dienstleister verlangen spezifisches regionales Wissen und unterstreichen den notwendigen Quartiersbezug der Pflegeberatung.

Literatur
  1. BGBl (Gesetz zur strukturellen Weiterentwicklung der Pflegeversicherung) i.d.F. vom 28.05.08, BGBl. I 2008/20
  2. Deutscher Bundestag (Hrsg) (2003) Gutachten 2003 des Sachverständigenrates für die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen. BT-Drucksache 15/530, Berlin, S 104ff
  3. Deutscher Bundestag (Hrsg) (2005) Gutachten 2005 des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. BT-Drucksache 15/5670, Berlin, S 485
  4. Deutscher Bundestag (Hrsg) (2009) Gutachten 2009 des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. BT-Drucksache 16/13770, Berlin, S 358 f
  5. Deutscher Bundestag (Hrsg) (2007) Stand der bundesweiten Einrichtung von Pflegestützpunkten. BT-Drucksache 16/13328, Berlin
  6. Döhner H, Rothgang H (2005) Pflegebedürftigkeit. Zur Bedeutung der familialen Pflege für die Sicherung der Langzeitpflege. Bundesgesundheitsbl Gesundheitsforsch Gesundheitsschutz 49:583–594
  7. Ewers M, Schaeffer D (2000) Case Management in Theorie und Praxis. Huber, Bern
  8. Isaacs SL (1996) Consumer’s information needs: results of a national survey. Health Aff 15:31–41View Article
  9. Kuratorium Deutsche Altershilfe (Hrsg) (2008) Zwischenbericht Werkstatt Pflegestützpunkte. http://​www.​werkstatt-pflegestuetzpunk​te.​de/​wp-content/​uploads/​2008/​07/​2008-07-08_​zwischenbericht_​kda.​pdf (gesehen am 16.07.2009)
  10. Lubalin JS, Lauren HK (1999) What do consumers want and need to know in making health care choices? Med Care Res Rev 56:67–102PubMedView Article
  11. Mayring P (2008) Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. Beltz, Weinheim
  12. Schaeffer D (2006) Bewältigung chronischer Erkrankung. Z Gerontol Geriat 39:192–201View Article
  13. Schaeffer D, Kuhlmey A (2008) Pflegestützpunkte – Impuls zur Weiterentwicklung der Pflege. Z Gerontol Geriat 41:81–85View Article
  14. Stuck AE, Egger M, Hammer A et al (2002) Home visits to prevent nursing home admission and functional decline in Elderly people. JAMA 287:1022–1028PubMedView Article
  15. Trilling A (2009) Beratung im Zeichen von Pflegestützpunkt und Case Management. Psychotherapie im Alter 1:21–31
Metadaten
Titel
Welche Informationsbedürfnisse haben pflegebedürftige ältere Menschen und pflegende Angehörige?
verfasst von
W. Nickel
A. Born
S. Hanns
E. Brähler
Publikationsdatum
01.04.2011
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie / Ausgabe 2/2011
Print ISSN: 0948-6704
Elektronische ISSN: 1435-1269
DOI
https://doi.org/10.1007/s00391-010-0146-1

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2011

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2011 Zur Ausgabe

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Evidenzbasierte Medizin


Wissensplattform für Pflegekräfte

ANZEIGE

Rund um die Polycythaemia Vera und Myelofibrose 
Das neue Wissensportal für MPN & Pflege unterstützt Sie dabei!

ANZEIGE

Mit schnellen Antworten durch eine Suchfunktion und Videos für eine bessere Veranschaulichung.

ANZEIGE

Sie finden umfängliches Wissen zu MPN & Pflege, Symptomen, Diagnostik, Therapie, der Begleitung von Patienten und Patientinnen sowie der Gesprächsführung. Tauchen Sie jetzt ein!

Novartis Pharma GmbH, Roonstr. 25, 90429 Nürnberg