Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 7/2017

01.07.2017 | Pflegepraxis

Eigenverantwortung und Arbeitgeber-Pflichten

Belastungen des Bewegungsapparates reduzieren

verfasst von: Angelika Ammann

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 7/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Eine rückengerechte Arbeitsweise in der täglichen Praxis ist aufgrund der älter werdenden Mitarbeiter, der multimorbiden Patienten und der Zunahme von schwergewichtigen Patienten Grundvoraussetzung zur Bewältigung der täglichen Arbeit, nicht nur im Krankenhaus. Der Arbeitgeber ist gefordert, hier tätig zu werden. Eine genaue Analyse der aktuellen Belastungssituation (Gefährdungsbeurteilung) des Pflegepersonals ist durchzuführen, die damit verbundene Ableitung und Überprüfung eingeleiteter Maßnahmen zu veranlassen. Gleichzeitig sind die Pflegekräfte ebenso wie andere Berufsgruppen im Krankenhaus in der Verantwortung, sich aktiv an der Umsetzung zu beteiligen. Der sachgemäße Einsatz von Hilfsmitteln und die Beachtung unterschiedlicher Einfluss- und Risikofaktoren reduzieren wirkungsvoll Belastungen der Pflegenden.
Literatur
Zurück zum Zitat Ammann A. (2013). Rückengerechtes Arbeiten in der Pflege. Leitfaden für gesundheitsfördernde Transfertechniken. Schlütersche, Hannover Ammann A. (2013). Rückengerechtes Arbeiten in der Pflege. Leitfaden für gesundheitsfördernde Transfertechniken. Schlütersche, Hannover
Zurück zum Zitat BGW (2006). Sachmittelausstattung in der stationären und ambulanten Altenpflege. Umsetzungskonzepte zur Reduktion von Gesundheitsgefährdungen in der Pflege und Betreuung. Druckhaus Dresden BGW (2006). Sachmittelausstattung in der stationären und ambulanten Altenpflege. Umsetzungskonzepte zur Reduktion von Gesundheitsgefährdungen in der Pflege und Betreuung. Druckhaus Dresden
Metadaten
Titel
Eigenverantwortung und Arbeitgeber-Pflichten
Belastungen des Bewegungsapparates reduzieren
verfasst von
Angelika Ammann
Publikationsdatum
01.07.2017
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 7/2017
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-017-0128-7

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2017

Pflegezeitschrift 7/2017 Zur Ausgabe

Impuls der Wissenschaft

Fleischesser sterben früher