Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Heilberufe 10/2018

01.10.2018 | PflegePraxis

Ausstreichen der Nabelschnur zeigt sich positiv

verfasst von: Dr. Thomas Hoppen

Erschienen in: Heilberufe | Ausgabe 10/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Bekanntlich hat das Ausmelken der Nabelschnur verglichen mit einer nur verzögerten Nabelschnurdurchtrennung einen höheren direkten Effekt auf die frühe postnatale Hämodynamik des Neugeborenen. Eine Arbeitsgruppe untersuchte nun den langfristigen Einfluss beider Methoden auf den neurologischen Entwicklungsstand von Frühgeborenen im korrigierten Lebensalter von zwei Jahren und erzielte ein überraschendes Ergebnis.
Literatur
Zurück zum Zitat Katheria A et al. A randomized clinical trial of umbilical cord milking versus delayed cord clamping in preterm infants: Neurodevelopmental outcomes at 22–26 months of corrected age. J Pediatr 2018;194:76–80 CrossRef Katheria A et al. A randomized clinical trial of umbilical cord milking versus delayed cord clamping in preterm infants: Neurodevelopmental outcomes at 22–26 months of corrected age. J Pediatr 2018;194:76–80 CrossRef
Metadaten
Titel
Ausstreichen der Nabelschnur zeigt sich positiv
verfasst von
Dr. Thomas Hoppen
Publikationsdatum
01.10.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Heilberufe / Ausgabe 10/2018
Print ISSN: 0017-9604
Elektronische ISSN: 1867-1535
DOI
https://doi.org/10.1007/s00058-018-3682-5

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2018

Heilberufe 10/2018 Zur Ausgabe