Skip to main content
main-content

08.07.2020 | Ausland | Nachrichten

Pflegemodell Buurtzorg überzeugt auch in Deutschland

Das Interesse am niederländischen Buurtzorg-Model, das ein ganzheitliches Konzept der ambulanten Pflege verfolgt, wächst auch in Deutschland. Um möglichst viele Fachkräfte über das Modell zu informieren, hat Buurtzorg jetzt die Kommunikation neu ausgerichtet.

Über seine neue Website, Facebook und Instagram spricht der gemeinnützige ambulante Pflegedienstanbieter Pflegekräfte und Teamgründer deutschlandweit an, die in der Pflege neue Wege gehen möchten. Nach einer zweijährigen Testphase in Deutschland zeigt sich: Der Bedarf und das Interesse an diesem neuen, ganz anderen Pflegemodell sind hierzulande sehr groß. „Wir sind überzeugt davon, dass unser Modell die Pflege in Deutschland spürbar verbessert. Das bestätigen uns auch die vielen positiven Rückmeldungen“, so Gunnar Sander, Gründer von Buurtzorg Deutschland. Neben NRW liegt der Fokus zunächst vor allem auf Bayern, Niedersachsen und Bremen. Grundsätzlich können sich aber Teams aus jedem Bundesland melden.

Das Buurtzorg-Modell verfolgt das Motto „Menschlichkeit vor Bürokratie“ und hat es sich zum Ziel gesetzt, die ambulante Pflege auch in Deutschland zu revolutionieren – für Pflegebedürftige wie für Pflegende. So arbeitet Buurtzorg nach dem Grundsatz: Gute Pflege braucht zufriedene Pflegekräfte – und die wünschen sich vor allem Zeit, um ihre Patienten gut zu umsorgen. Denn ganzheitliche Pflege und Zeitdruck passen nicht zusammen. Deshalb verhandelt Buurtzorg in Deutschland mit den Kassen und rechnet nach Anwesenheit der Pflegekräfte im Zuhause der Pflegebedürftigen ab, statt nach Leistungsbausteinen. Gleichzeitig arbeiten die Pflegekräfte maximal selbstbestimmt in hierarchielosen, kleinen Teams. Dadurch gewinnen sie mehr Flexibilität für ihre Patienten sowie bei der Dienstplangestaltung. (how)

buurtzorg-deutschland.de

Bildnachweise