Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2015 | Teamwork + Education | Ausgabe 7/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 7/2015

Ausbildungskonzepte in der Maritimen Notfallmedizin

Maritime Medizin zur See auf der Alexander von Humboldt II

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 7/2015
Autoren:
O. Schedler, J. Beneker, A. Lebenhagen, J. Hinrichs, M. Puskeppeleit, Priv.-Doz. Dr. med. C. Ottomann
Wichtige Hinweise

Redaktion

J. Breckwoldt, Zürich
F. Flake, Oldenburg
T. Helfen, München

Zusammenfassung

Hintergrund

Für die Ausübung der Schifffahrtsmedizin bzw. Maritimen Medizin auf Passagierschiffen sind bisher keine einheitlichen oder internationalen Vorschriften zu den medizinischen Zugangsvoraussetzungen vorhanden.

Ziel

Das Ausbildungsangebot Maritime Medizin zur See der Schiffsarztbörse vermittelt nautische und medizinische Grundkenntnissen in der Schifffahrtsmedizin und ergänzt den mehr theorielastigen und umfangreicheren 10-tägigen Kompaktkurs Maritime Medizin durch seinen Schwerpunkt auf die praktischen Simulationsübungen Seekrankheit, Unterkühlungs- und Ertrinkungsnotfälle sowie das Desastermanagement Feuer an Bord.

Ergebnisse

Unabhängig vom Anbieter empfehlen die Autoren Schiffsärzten, eine maritime Zusatzqualifikation zu erwerben, da sonst das Haftungsrisiko für alle Vertragsparteien (Schiffsarzt, Vermittlungsagentur, Reederei) exponentiell steigt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 7/2015 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGINA

Mitteilungen der DGINA