Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2013 | Leitthema | Ausgabe 5/2013

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2013

Ausbildung von Schülern zu Ersthelfern bei der Reanimation

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 5/2013
Autoren:
MME Dr. J. Breckwoldt, U. Kreimeier

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Ersthelferreanimationsquoten in Deutschland liegen deutlich unter den Möglichkeiten. Eines der zugrunde liegenden Probleme könnte die zu späte Unterweisung im Verlauf der Lernkarriere sein.

Ziel der Arbeit

In diesem Beitrag werden theoriegeleitete Argumente diskutiert, die einen Beginn der Reanimationsausbildung bereits in der Schulzeit unterstützen. Außerdem wird beleuchtet, welche Strategien dazu bisher in Deutschland verfolgt werden.

Material und Methoden

Diskussion auf der Basis von verfügbarer Literatur.

Ergebnisse

Eine frühzeitige systematische und sequenziell aufbauende Schulung von spezifischen, evidenzbasierten Maßnahmen zur Reanimation könnte eine Möglichkeit zur Verbesserung der Reanimationsergebnisse sein. Allerdings finden sich derzeit in Deutschland nur punktuelle, wenn auch sehr engagierte Aktivitäten, die selten nachhaltig angelegt sind. Darüber hinaus sind die Inhalte heterogen und eine Qualitätskontrolle ist beinahe unmöglich.

Schlussfolgerung

Eine nationale Initiative zur flächendeckenden, verpflichtenden Einführung von Reanimationstrainings im Verlauf der schulischen Ausbildung ist aus gesellschaftlicher Sicht unbedingt zu fordern. Diese Initiative sollte konzertiert auf möglichst breiter Basis der Interessensgruppen verfolgt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2013

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2013 Zur Ausgabe

Konzepte - Qualitätsmanagement

Cyanid-Intoxikationen

Mitteilungen

DBRD

CME Zertifizierte Fortbildung

Psychopharmaka im Notarztdienst