Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2016 | PflegeAlltag | Ausgabe 3/2016

Berufsbekleidung
Heilberufe 3/2016

Aus für den langärmeligen Kasack

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 3/2016
Autor:
Springer Medizin
_ Der Klinikkonzern Asklepios kleidet Ärzte und Pflegepersonal in seinen rund 100 Einrichtungen neu ein. Der klassische langärmlige Kasack wird von April an ausgemustert, kurze Ärmel sind angesagt — auch für Ärzte. Damit reagiere man auf die Sorge der Patienten vor einer Ansteckung mit multiresistenten Keimen, erklärte Konzerngeschäftsführer Kai Hankeln. Asklepios ist nach eigenen Angaben der erste große Klinikbetreiber in Deutschland, der sich zu diesem Schritt entschlossen hat. Der Konzern folge damit Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Da gerade die Ärmel stark mit Keimen belastet sind, ist kurzärmlige Kleidung in Operationssälen und auf Intensivstationen längst Standard. Examinierte Pflegekräfte und Schwestern tragen nun einen Kasack mit grünen Streifen am Revers und grauem V-Ausschnitt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2016

Heilberufe 3/2016 Zur Ausgabe

PflegeKolleg

Raus aus dem Bett