Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 7/2018

01.07.2018 | Pflegewissenschaft

Alternatives Verhalten birgt Potenzial für höhere Akzeptanz

Assistenzroboter mit „Persönlichkeit“ ausstatten?

verfasst von: Dipl.-Ing. Peter Mayer, Dipl.- Ing. Paul Panek

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 7/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Das EU Forschungsprojekt „HOBBIT“ hat Prototypen von assistiven Robotern zur Unterstützung eines sicheren und selbstständigen Lebens entwickelt und bei älteren Personen in der häuslichen Umgebung getestet. Im Projekt „personAAL“ wurde untersucht, ob verschiedene Verhaltensweisen („Persönlichkeiten“) eines solchen Roboterprototyps bei ansonsten gleicher Funktion (Überbringen einer Nachricht) von Testpersonen als unterschiedliche Persönlichkeiten wahrgenommen werden. Der Roboter wurde mit zwei Verhaltensweisen (introvertiert/extrovertiert) ausgestattet und 13 Testpersonen (großteils älteren Personen bzw. Experten aus der Pflege) vorgeführt.
Der „extrovertierte“ Roboter wurde weit überwiegend präferiert. Bei den Teilfragen „Anthropomorphismus“ und „Belebtheit“ sowie in der Gesamtbewertung wurden signifikante Wahrnehmungsunterschiede gefunden, nicht jedoch für die Teilfragen „Sympathie“ und „Sicherheit“. Es gab keinerlei signifikante Korrelation zwischen bevorzugtem Verhalten des Roboters und Selbsteinschätzung der Testperson als introvertiert oder extrovertiert. Es kann vermutet werden, dass die Akzeptanz eines Roboters nicht rein von der nüchternen Funktion abhängt, und es daher sinnvoll sein wird, für bessere Akzeptanz verschiedene Verhaltensweisen zur Wahl zu stellen.
Literatur
Zurück zum Zitat Bartneck C., Kulić D., Croft E., Zoghbi S. (2009): Measurement instruments for the anthropo-morphism, animacy, likeability, perceived intelligence, and perceived safety of robots. In: Social Robotics 1(1), 71–81 CrossRef Bartneck C., Kulić D., Croft E., Zoghbi S. (2009): Measurement instruments for the anthropo-morphism, animacy, likeability, perceived intelligence, and perceived safety of robots. In: Social Robotics 1(1), 71–81 CrossRef
Zurück zum Zitat Brandl C., Mertens A., Blotenberg I., Lüdtke M., Jacobs T., Bröhl C., Mayer M., Schlick C. (2013): Akzeptanz von Distanzen in der Mensch-Roboter-Interaktion bei der Annäherung durch einen Serviceroboter mit verschiedenen Geschwindigkeiten. In: 6. Deutscher AAL-Kongress, VDE, S 459-468 Brandl C., Mertens A., Blotenberg I., Lüdtke M., Jacobs T., Bröhl C., Mayer M., Schlick C. (2013): Akzeptanz von Distanzen in der Mensch-Roboter-Interaktion bei der Annäherung durch einen Serviceroboter mit verschiedenen Geschwindigkeiten. In: 6. Deutscher AAL-Kongress, VDE, S 459-468
Zurück zum Zitat Dautenhahn K. (2007): Socially intelligent robots: dimensions of human—robot interaction. In: Philos Trans R Soc Lond B Biol Sci., 362(1480), S 679–704 CrossRefPubMedPubMedCentral Dautenhahn K. (2007): Socially intelligent robots: dimensions of human—robot interaction. In: Philos Trans R Soc Lond B Biol Sci., 362(1480), S 679–704 CrossRefPubMedPubMedCentral
Zurück zum Zitat Fasola J., Mataric M. J. (2012): Using Socially Assisted Human-Robot Interaction to Motivate Physical Exercise for Older Adults. In: Proc. of IEEE, 100 (8), S 2512-26 CrossRef Fasola J., Mataric M. J. (2012): Using Socially Assisted Human-Robot Interaction to Motivate Physical Exercise for Older Adults. In: Proc. of IEEE, 100 (8), S 2512-26 CrossRef
Zurück zum Zitat Feil-Seifer D., Mataric M. J. (2005): Defining socially assistive robotics. In: Rehabilitation Robotics, S 465-468 Feil-Seifer D., Mataric M. J. (2005): Defining socially assistive robotics. In: Rehabilitation Robotics, S 465-468
Zurück zum Zitat Fischinger D., Einramhof P., Papoutsakis K., Wohlkinger W., Mayer P., Panek P., Hofmann S., Körtner T., Weiss A., Argyros A., Vincze M. Hobbit, a care robot supporting independent living at home: First prototype and lessons learned. In: Robotics and Autonomous Systems, 75, Part A (2016) 1: 60–78; https://​doi.​org/​10.​1016/​j.​robot.​2014.​09.​029 CrossRef Fischinger D., Einramhof P., Papoutsakis K., Wohlkinger W., Mayer P., Panek P., Hofmann S., Körtner T., Weiss A., Argyros A., Vincze M. Hobbit, a care robot supporting independent living at home: First prototype and lessons learned. In: Robotics and Autonomous Systems, 75, Part A (2016) 1: 60–78; https://​doi.​org/​10.​1016/​j.​robot.​2014.​09.​029 CrossRef
Zurück zum Zitat Johnson D. O., Cuijpers R. H., Juola J. F., Torta E., Simonov M., Frisiello A., Bazzani M., Yan W., Weber C., Wermter S., Meins N., Oberzaucher J., Panek P., Edelmayer G., Mayer P., Beck C. (2014): Socially Assistive Robots: A comprehensive approach to extending independent living. In: Social Robotics, 6, 2, 195–211 CrossRef Johnson D. O., Cuijpers R. H., Juola J. F., Torta E., Simonov M., Frisiello A., Bazzani M., Yan W., Weber C., Wermter S., Meins N., Oberzaucher J., Panek P., Edelmayer G., Mayer P., Beck C. (2014): Socially Assistive Robots: A comprehensive approach to extending independent living. In: Social Robotics, 6, 2, 195–211 CrossRef
Zurück zum Zitat Lee K. M., Peng W., Jin S. A., Yan C. (2006): Can robots manifest personality? An empirical test of personality recognition, social responses, and social presence in human—robot interaction. In: Journal of Communication, 56 (4), 754–772 CrossRef Lee K. M., Peng W., Jin S. A., Yan C. (2006): Can robots manifest personality? An empirical test of personality recognition, social responses, and social presence in human—robot interaction. In: Journal of Communication, 56 (4), 754–772 CrossRef
Zurück zum Zitat Mayer P., Beck C., Panek P., Pilissy T. (2012): Examples of Multimodal User Interfaces for Socially Assistive Robots in Ambient Assisted Living Environments. In: CogInfoCom IEEE, S 401-406 Mayer P., Beck C., Panek P., Pilissy T. (2012): Examples of Multimodal User Interfaces for Socially Assistive Robots in Ambient Assisted Living Environments. In: CogInfoCom IEEE, S 401-406
Zurück zum Zitat Mayer P., Panek P. (2013): A Social Assistive Robot in an Intelligent Environment. In: Biomedical Engineering / Biomedizinische Technik, DOI 10.1515/bmt-2013-4240 Mayer P., Panek P. (2013): A Social Assistive Robot in an Intelligent Environment. In: Biomedical Engineering / Biomedizinische Technik, DOI 10.1515/bmt-2013-4240
Zurück zum Zitat Mayer P., Panek P. (2014): Towards a Multi-modal User Interface for an Affordable Assistive Robot. In: Universal Access in Human-Computer Interaction, LNCS 8515, S 680-691. Springer, Heidelberg Berlin Mayer P., Panek P. (2014): Towards a Multi-modal User Interface for an Affordable Assistive Robot. In: Universal Access in Human-Computer Interaction, LNCS 8515, S 680-691. Springer, Heidelberg Berlin
Zurück zum Zitat Mori M., MacDorman K. F., Kageki N. (2012): The Uncanny Valley. In: IEEE Robotics and Automation, DOI 10.1109/MRA.2012.2192811 Mori M., MacDorman K. F., Kageki N. (2012): The Uncanny Valley. In: IEEE Robotics and Automation, DOI 10.1109/MRA.2012.2192811
Zurück zum Zitat Panek P., Mayer P. (2015): PersonAAL — Untersuchung von Roboter-Persönlichkeiten, Konzeptstudie zur Steigerung der Anwenderakzeptanz bei assistiven Robotern im AAL Bereich mittels selektiver Modifizierung einer simplifizierten Roboter-Persönlichkeit, Bericht für FFG/bmvit, benefit Projektnr. 846235, 110 S Panek P., Mayer P. (2015): PersonAAL — Untersuchung von Roboter-Persönlichkeiten, Konzeptstudie zur Steigerung der Anwenderakzeptanz bei assistiven Robotern im AAL Bereich mittels selektiver Modifizierung einer simplifizierten Roboter-Persönlichkeit, Bericht für FFG/bmvit, benefit Projektnr. 846235, 110 S
Zurück zum Zitat Panek P., Mayer P., Edelmayer G., Beck C., Zagler W. L. (2013): A Laboratory for AAL Applications. In: Biomedical Engineering / Biomedizinische Technik, DOI 10.1515/bmt-2013-4239 Panek P., Mayer P., Edelmayer G., Beck C., Zagler W. L. (2013): A Laboratory for AAL Applications. In: Biomedical Engineering / Biomedizinische Technik, DOI 10.1515/bmt-2013-4239
Zurück zum Zitat Panek P., Mayer P., Schuller F., Zagler W. L. (2015): Beiträge zur Modellierung von „Persönlichkeit“ bei assistiven Robotern für alte Menschen zwecks besserer Mensch-Roboter Interaktion, 8. Deutscher AAL Kongress, VDE, S 452-458 Panek P., Mayer P., Schuller F., Zagler W. L. (2015): Beiträge zur Modellierung von „Persönlichkeit“ bei assistiven Robotern für alte Menschen zwecks besserer Mensch-Roboter Interaktion, 8. Deutscher AAL Kongress, VDE, S 452-458
Zurück zum Zitat Schröter C., Müller S., Volkhardt M., Einhorn E., Huijnen C., van den Heuvel H., van Berlo A., Bley A., Gross H.-M. (2013): Realization and User Evaluation of a Companion Robot for People with Mild Cognitive Impairments. In: IEEE Robotics and Automation, S 1145-51 Schröter C., Müller S., Volkhardt M., Einhorn E., Huijnen C., van den Heuvel H., van Berlo A., Bley A., Gross H.-M. (2013): Realization and User Evaluation of a Companion Robot for People with Mild Cognitive Impairments. In: IEEE Robotics and Automation, S 1145-51
Zurück zum Zitat Tapus A., Ţăpuş C., Matarić M. J. (2008): User - robot personality matching and assistive robot behavior adaptation for post-stroke rehabilitation therapy. In: Intelligent Service Robotics, 1(2), 169–183 CrossRef Tapus A., Ţăpuş C., Matarić M. J. (2008): User - robot personality matching and assistive robot behavior adaptation for post-stroke rehabilitation therapy. In: Intelligent Service Robotics, 1(2), 169–183 CrossRef
Zurück zum Zitat Walters M. L., et al. (2005): The influence of subject’s personality traits on personal spatial zones in a Human-Robot interaction experiment. In: IEEE Workshop on Robots and Human Interactive Communication, S 347-352 Walters M. L., et al. (2005): The influence of subject’s personality traits on personal spatial zones in a Human-Robot interaction experiment. In: IEEE Workshop on Robots and Human Interactive Communication, S 347-352
Zurück zum Zitat Weiss A., Vincze M., Panek P., Mayer P. (2014): Don’t Bother Me: Users’ Reactions to Different Robot Disturbing Behaviors. In: HRI'14, DOI 10.1145/2559636.2563689, ACM, S 320-321 Weiss A., Vincze M., Panek P., Mayer P. (2014): Don’t Bother Me: Users’ Reactions to Different Robot Disturbing Behaviors. In: HRI'14, DOI 10.1145/2559636.2563689, ACM, S 320-321
Metadaten
Titel
Alternatives Verhalten birgt Potenzial für höhere Akzeptanz
Assistenzroboter mit „Persönlichkeit“ ausstatten?
verfasst von
Dipl.-Ing. Peter Mayer
Dipl.- Ing. Paul Panek
Publikationsdatum
01.07.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 7/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0593-7

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2018

Pflegezeitschrift 7/2018 Zur Ausgabe

Pflegemarkt

Tumorkachexie

Pflegepädagogik

Fort (mit) Bildung?