Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2007 | Rettungsdienst | Ausgabe 4/2007

Notfall +  Rettungsmedizin 4/2007

ARGUS PRO LifeCare®

Monitoring einer neuen Dimension im präklinischen Einsatz?

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 4/2007
Autoren:
Prim. Dr. H. Trimmel, M. Dittrich, W.G. Voelckel

Zusammenfassung

Die Erhebung valider Messwerte ist von zentraler Bedeutung für die Entscheidungsfindung des präklinisch tätigen Arztes. An das Monitoring sind für den Notfalleinsatz daher besondere Anforderungen zu stellen. Die aktuell zur Verfügung stehenden Geräte haben trotz ihrer durchwegs zufrieden stellenden Funktionalität meist erhebliches Gewicht. Dies spielt besonders in der Luftrettung eine entscheidende Rolle: hier muss das Gesamtgewicht von Mannschaft und Ausrüstung gering gehalten werden, um die Sicherheit des Flugbetriebs auch unter Extrembedingungen zu gewährleisten. Vor dem Hintergrund eines Paradigmenwechsels in der Defibrillationstechnologie stehen nun erstmals Geräte zur Verfügung, die einen biphasischen Defibrillator, umfangreiche Überwachungsmöglichkeiten und ein extrem geringes Gewicht bei geringer Größe vereinen. Im vorliegenden ersten Erfahrungsbericht wurde in Testläufen an 2 Luftrettungszentren der Frage nachgegangen, ob das erste kommerziell verfügbare Gerät dieser Generation, der Schiller ARGUS PRO LifeCare® tatsächlich jenen „Quantensprung“ bedeutet, der die (nicht unerheblichen) Investitionen in einen Gerätewechsel rechtfertigt. Im 16-wöchigen Testbetrieb zeichnete sich das Gerät durch eine hohe Verlässlichkeit bei guter Anwenderfreundlichkeit aus. Auftretende Softwareprobleme konnten durch den Hersteller zeitgerecht korrigiert werden. Praktische Erfahrungen an 6 Standorten, die nun mit Seriengeräten ausgerüstet wurden, werden zeigen, ob sich die ersten Erfahrungen auch anhand vieler hundert Wintereinsätze bestätigen lassen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2007

Notfall +  Rettungsmedizin 4/2007 Zur Ausgabe

CME Weiterbildung • Zertifizierte Fortbildung

Endokrinologische Notfälle