Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.07.2017 | Pflegewissenschaft | Ausgabe 7/2017

Umsetzung Expertenstandard
Pflegezeitschrift 7/2017

Anreize schaffen: Grundlagen zur Förderung der Mobilität

Zeitschrift:
Pflegezeitschrift > Ausgabe 7/2017
Autoren:
Marlies Beckmann, Michael Breuckmann

Zusammenfassung

Mobilität spielt in nahezu allen Lebensbereichen eine entscheidende Rolle. Sie umfasst neben körperlichen auch geistige und soziale sowie räumliche Aspekte. Dabei können Hilfsangebote nur funktionieren, wenn Pflegebedürftige selbst mobil sein wollen.
Aus den vielfältigen Facetten der Mobilität werden hier auf der Basis des DNQP-Expertenstandards „Erhaltung und Förderung der Mobilität“ die drei Konstellationen Mobilität außerhalb des Bettes (Fokus: Beratung, Schulung, Anleitung), Teilmobilität außerhalb des Bettes (Fokus: Transfer, Rumpfkontrolle, Standsicherheit und Gehfähigkeit) und weitgehende Immobilität (Fokus: Anreize schaffen, gerichtete Aufmerksamkeit fördern) betrachtet. Sie finden sich in allen Versorgungsebenen und stellen jeweils spezifische Anforderungen an die Pflegenden. Wichtig ist, dass Pflegende die vorhandenen Fähigkeiten Hilfebedürftiger beachten und mehr fördern statt versorgen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Pflegezeitschrift

Das Pflegezeitschrift-Abonnement umfasst neben dem Bezug der Zeitschrift auch den Zugang zum Digital-Archiv.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2017

Pflegezeitschrift 7/2017 Zur Ausgabe

Pflegemarkt

Krebserkrankung