Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2016 | PflegeAlltag | Ausgabe 9/2016

Medikament Hoffnung
Heilberufe 9/2016

Angelika Zegelin initiierte Broschüre

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 9/2016
Autor:
Springer Medizin
_ „Die Hoffnung lässt uns nicht zugrunde gehen“ lautet der Titel einer neuen Broschüre, die die Arbeitsgemeinschaft Hospizbewegung im Erzbistum Paderborn veröffentlicht hat. Ehrenamtliche Hospizhelfer und hauptberufliche Mitarbeiter in der Sterbebegleitung berichten darin von hoffnungsvollen Ereignissen und Erlebnissen bei der Begleitung Sterbender. Angeregt hatte diese Broschüre die Pflegewissenschaftlerin im Ruhestand der Universität Witten/Herdecke, Prof. Dr. Angelika Zegelin. Sie schreibt im Vorwort: „dass Menschen, die hoffen, eher genesen oder ihre Lage bewältigen“. Hoffnung sei eine große menschliche Ressource. „Sie trägt uns über Schwierigkeiten hinweg und orientiert uns an der Zukunft. Hoffnung verleiht Energie, schlechte Zeiten durchzustehen.“ Die Broschüre kann kostenlos von der website heruntergeladen oder bestellt werden beim Caritasverband für das Erzbistum Paderborn. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2016

Heilberufe 9/2016 Zur Ausgabe