Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2013 | Ausgabe 4/2013

HeilberufeScience 4/2013

Analyse von Unterschieden zwischen bewohner- und einrichtungsbezogenen Transparenzkriterien

Zeitschrift:
HeilberufeScience > Ausgabe 4/2013
Autoren:
MPH Tom Schaal, Tonio Schönfelder, Julia Fritz, Jörg Klewer, Joachim Kugler

Zusammenfassung

Hintergrund/Zielstellung

Die Qualitätseinschätzung von Pflegeeinrichtungen zum Zweck der Wettbewerbsförderung zeigt seit der Einführung von Transparenzkriterien eine stetige Verbesserung der Durchschnittsnoten in allen Bewertungsbereichen. Im Rahmen dieser Studie sollte untersucht werden, ob Qualitätsunterschiede zwischen den sogenannten bewohner- und einrichtungsbezogenen Transparenzkriterien bestanden.

Methodik

In die Untersuchung wurden 236 Prüfungsergebnisse von stationären Pflegeeinrichtungen aus dem Direktionsbezirk Dresden einbezogen.

Ergebnisse

Einrichtungsbezogene Fragen wurden statistisch signifikant besser bewertet als bewohnerbezogene Transparenzkriterien.

Diskussion/Schlussfolgerungen

Das Ergebnis führt zu der Annahme, dass einrichtungsbezogene Defizite schneller zu beheben waren als bewohnerbezogene, sodass Erstere besser bewertet wurden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

HeilberufeScience

Online-Abonnement

HeilberufeSCIENCE ist das wissenschaftliche Online-Journal für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2013

HeilberufeScience 4/2013 Zur Ausgabe

Wissenschaftliche Kurzmitteilung

„Pflegekurse für Angehörige in Hamburg“

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.