Skip to main content
main-content

2016 | Ambulante Pflege | Buch

Das QM-Handbuch

Qualitätsmanagement für die ambulante Pflege

verfasst von: Simone Schmidt

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

So erstellen Sie das „Herzstück“ Ihres Pflegedienstes

Das Buch dient als Anleitung für ein gelungenes Qualitätsmanagement in Ihrem Pflegedienst. Schrittweise und anhand zahlreicher Beispielseiten wird die Erstellung eines QM-Handbuches erklärt. Die erfahrene Qualitätsmanagerin erläutert gesetzliche Anforderungen und wichtige Rahmenbedingungen für ein funktionierendes Qualitätsmanagement. Mit diesem Handbuch gelingt es Leitenden, Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung einzuführen, zu überprüfen und weiterzuentwickeln. So ist Ihr Pflegedienst nicht nur für den MDK-Besuch gut vorbereitet, sondern trägt durch eine individuelle, qualitätsorientierte Pflege und Betreuung auch zur Zufriedenheit der Patienten und Mitarbeiter bei.

In aktualisierter 3. Auflage:

Abgestimmt auf die neue DIN ISO 9001:2015 für ambulante Pflegedienste - in Theorie und Praxis

Umfangreicher Anhang mit Audit-Checklisten, Checklisten zur Pflegevisite und Formularen, die die Implementierung eines QMS erleichtern

Unabdingbar in der Vorbereitung auf den MDK-Besuch

Mit vielen Praxisbeispielen, Formulierungshilfen und Tipps

Die Autorin

Simone Schmidt, Qualitätsmanagerin und -beraterin für das Gesundheitswesen, langjährige Erfahrung als Krankenschwester, Dozentin und Sachverständige Gutachterin; Autorin erfolgreicher Pflegefachbücher

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Allgemeine Grundlagen des Qualitätsmanagements

Frontmatter
1. Einführung
Zusammenfassung
Der Begriff »Qualität« hat im Gesundheitswesen in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Trotzdem bestehen fortwährend Zweifel und Vorbehalte am Sinn des Qualitätsmanagements, auch kurz QM genannt. Viele Pflegekräfte stehen dem Thema ablehnend oder skeptisch gegenüber, wobei als häufigste Begründung Zeitmangel und Überlastung genannt werden.
Simone Schmidt
2. Theoretische Grundlagen
Zusammenfassung
Das Qualitätsmanagement basiert auf einer Vielzahl von theoretischen Konzepten, die insgesamt schwer überschaubar und zum Teil ohne detaillierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse gar nicht verständlich sind.
Simone Schmidt
3. Was ist Qualitätsmanagement?

Der Begriff Management oder Führung stammt vom lateinischen manus – die Hand – und kam über das italienische manegiare und das französische manège als Substantiv management in die englische Sprache. Management bedeutet also »jemanden an die Hand nehmen und diesen führen oder leiten«.

Simone Schmidt
4. Was ist ein Qualitäts managementsystem?
Zusammenfassung
Ein Qualitätsmanagementsystem oder QMS ist prinzipiell jedes strukturierte Vorgehen, das angewendet wird, um Qualitätsmanagement zu betreiben. Das bedeutet, dass viele verschiedene QMS existieren. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich an bereits bestehenden Systemen zu orientieren, die ihren praktischen Nutzen schon unter Beweis gestellt haben.
Simone Schmidt
5. Einführung eines Qualitätsmanagementsystems
Zusammenfassung
Egal, ob auf freiwilliger Basis oder durch Verpflichtung, stellt die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems (QMS) die Verantwortlichen meist vor die Frage: »Wie fangen wir jetzt an, was sollen wir nun tun?«
Simone Schmidt
6. Dokumentation des Qualitätsmanagementsystems

Um sicherzustellen, dass ein Qualitätsmanagementsystem korrekt funktioniert, müssen alle Anforderungen an die Leistungserbringung in schriftlicher Form festgehalten werden. Diese Aufzeichnungen werden Qualitätsmanagement-Handbuch (QMHB) genannt.

Simone Schmidt
7. Was bewirkt die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems in der ambulanten Pflege?
Zusammenfassung
Auch in der ambulanten Pflege bewirkt die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems Veränderungen im Aufbau oder Ablauf der Organisation. Dies führt zu Effekten in allen Bereichen des Unternehmens, die sich auf die beteiligten Partner, also auf die Patienten, auf die Mitarbeiter und in geringem Maß auch auf die Gesellschaft auswirken.
Simone Schmidt

Das Qualitätsmanagement-Handbuch

Frontmatter
8. Registratur und Inhalt
Zusammenfassung
Ein Qualitätsmanagement-Handbuch oder QMHB ist den Mitarbeitern in der ambulanten Pflege oftmals fremd und die meisten beschäftigen sich nur ungern damit. Dadurch fällt es vielen Mitarbeitern schwer, Inhalte schnell zu finden.
Simone Schmidt
9. Mitgeltende Dokumente
Zusammenfassung
Um die Rechtssicherheit zu gewährleisten, ist es sinnvoll, zu Beginn des Handbuches alle Vorgaben, Dokumente und Gesetze zu identifizieren, die mit der Erbringung der Dienstleistung in Zusammenhang stehen.
Simone Schmidt
10. Allgemeine Anforderungen an das Qualitätsmanagementsystem
Zusammenfassung
In der Revision der ISO 9001:2015 werden diese Anforderungen nicht explizit aufgeführt, vielmehr werden sie in den einzelnen Kapiteln genauer definiert.
Simone Schmidt
11. Die Organisationsstruktur
Zusammenfassung
Die Struktur einer ambulanten Pflegeeinrichtung hat entscheidende Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit des Unternehmens. Daher sollte man sich in jedem Fall mit dem Aufbau und den Hierarchieebenen des Pflegedienstes auseinandersetzen.
Simone Schmidt
12. Pflegeleitbild und Pflegekonzept
Zusammenfassung
Die Festlegung von allgemeinen, umfassenden Werten, Grundsätzen und Zielen, die eine Organisation verfolgt, wird als Leitbild bezeichnet.
Simone Schmidt
13. Kontext der Organisation
Zusammenfassung
Die verschiedenen Qualitätsmanagementsysteme, etwa TQM, Kaizen oder die DIN EN ISO 9000, wurden im ersten Teil dieses Buches ausführlich beschrieben.
Simone Schmidt
14. Planung
Zusammenfassung
Bei der Qualitätspolitik und der Festlegung der Qualitätsziele handelt es sich um einen Bereich, der in der alltäglichen Routine der ambulanten Pflege in den meisten Fällen kaum Bedeutung besitzt. Planung unter Berücksichtigung von Risiken und Chancen ist jedoch ein wichtiger Bestandteil des QM.
Simone Schmidt
15. Managementbewertung
Zusammenfassung
Viele Eigentümer, Geschäftsführer, Leitungspersonen, aber auch Mitarbeiter in ambulanten Pflegeeinrichtungen besitzen keine konkrete Vorstellung, was unter Management zu verstehen ist. Dennoch wird in der Norm DIN EN ISO 9001 eine Bewertung der Führungsaktivitäten als Bestandteil des Qualitätsmanagementsystems eingefordert.
Simone Schmidt
16. Marketing
Zusammenfassung
Das Thema Marketing wird aufgrund von steigender Konkurrenz auch für Einrichtungen des Gesundheitswesens in Zukunft an Bedeutung gewinnen.
Simone Schmidt
17. Der kontinuierliche Verbesserungsprozess
Zusammenfassung
Der Schwerpunkt des Qualitätsmanagements beschäftigt sich in allen Qualitätsmanagementsystemen mit der Verbesserung der Qualität. Egal ob TQM, Kaizen oder DIN EN ISO 9000, – in all diesen Systemen besitzt dieser Punkt oberste Priorität.
Simone Schmidt
18. Dokumentierte Informationen
Zusammenfassung
Das Management von Informationen besitzt in jedem Unternehmen eine entscheidende Bedeutung. Informationen müssen erfasst, weitergegeben, verstanden, verarbeitet und berücksichtigt werden. Wenn bei der Informationsaufnahme oder -weitergabe Daten verfälscht werden oder verloren gehen, wächst das Potenzial für Fehler. Bei der Ermittlung von Fehlerursachen stößt man deswegen häufig auf die Aussage »Das habe ich nicht gewusst«.
Simone Schmidt
19. Pflegebezogene Prozesse
Zusammenfassung
Diese Aufzählung beinhaltet die wichtigsten Aspekte der Pflege. Selbstverständlich können entsprechend der Ausrichtung des ambulanten Dienstes auch weitere Prozesse in dieses Kapitel aufgenommen werden, z. B. Sterbebegleitung, postoperative Betreuung, ambulante Chemotherapie und dergleichen mehr.
Simone Schmidt
20. Unterstützung
Zusammenfassung
Bei der Beschäftigung mit dem Thema Unterstützung oder Ressourcenmanagement zeigt sich, dass auch dieser Bereich verschiedenartige Elemente beinhaltet, so dass eine Übersicht zu Beginn des Kapitels wichtig erscheint (► auch Beispielseite QM-H 20.1: ◘ Abb. 20.1).
Simone Schmidt
21. Bewertung der Leistung und Verbesserung
Zusammenfassung
Im folgenden Kapitel werden die Bereiche der Evaluation dargestellt. Dieser Punkt ist für die Beurteilung der Ergebnisqualität von entscheidender Bedeutung.
Simone Schmidt
Backmatter
Metadaten
Titel
Das QM-Handbuch
verfasst von
Simone Schmidt
Copyright-Jahr
2016
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Electronic ISBN
978-3-662-49868-2
Print ISBN
978-3-662-49867-5
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-49868-2


Wissensplattform für Pflegekräfte

ANZEIGE

Rund um die Polycythaemia Vera und Myelofibrose 
Das neue Wissensportal für MPN & Pflege unterstützt Sie dabei!

ANZEIGE

Mit schnellen Antworten durch eine Suchfunktion und Videos für eine bessere Veranschaulichung.

ANZEIGE

Sie finden umfängliches Wissen zu MPN & Pflege, Symptomen, Diagnostik, Therapie, der Begleitung von Patienten und Patientinnen sowie der Gesprächsführung. Tauchen Sie jetzt ein!

Novartis Pharma GmbH, Roonstr. 25, 90429 Nürnberg