Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2015 | PflegeAktuell | Ausgabe 12/2015

Nachtschicht im Altenheim
Heilberufe 12/2015

Allein verantwortlich für 52 Bewohner

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 12/2015
Autor:
Springer Medizin
_ In der bisher größten Studie zur Belastung von Pflegekräften in deutschen Altenheimen haben Pflegewissenschaftler der Universität Witten/Herdecke erschreckende Zahlen erhoben: Demnach ist eine einzelne Pflegekraft im Nachtdienst im Schnitt für 52 Personen zuständig. Und das meist ohne auf Entlastung durch einen Hintergrunddienst zurückgreifen zu können. 8,7 Prozent der rund 280 Befragten gaben an, sogar für über 100 Personen zuständig zu sein. „Wer für 52 Personen in der Nacht zuständig ist, muss damit rechnen, dass hinter 26 Türen jederzeit jemand beim Weg zur Toilette stürzen kann“, ordnet Studienleiterin Prof. Christel Bienstein die Ergebnisse ein. Rein rechnerisch blieben der Pflegekraft dann zwölf Minuten für jeden Patienten pro Nacht für Inkontinenzversorgung, Lagerung oder Verabreichung von Medikamenten. „Das ist Stress pur!“, macht Bienstein klar. Die Forscher haben die Rückmeldungen in einen Katalog münden lassen, in dem sie klare Forderungen zu Personalbesetzung und -qualifikation, Hintergrunddienst und Notfallleitlinien aufstellen. So müsse in der Nacht gewährleistet sein, dass mindestens zwei bis drei Pflegende für 60 Bewohner anwesend seien. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2015

Heilberufe 12/2015 Zur Ausgabe