Skip to main content
main-content

20.12.2016 | Onlineartikel

Aggression und Gewalt in der Pflege

21. Januar 2017, 13:30 bis 16 Uhr

Moderation: R. Höfert, Neuwied


Ursachen und Erscheinungsformen von Aggression und Gewalt in der Pflege


Prof. Dr. O. Scupin, Jena

Darstellung der Gewaltdimensionen (körperlich,
psychisch, durch Unterlassen etc.)

Was sagt die Forschungslage?

Nicht sichtbar, nicht gemeldet, „unbewusst“
praktiziert – wie gehen wir mit der Dunkelziffer
um?
Chancen und Möglichkeiten der Gewalt
prävention in der Pflege
A. Grundel, Frankfurt/Main

Gute Gründe für die Implementierung von
Gewaltprävention in den Arbeitsalltag

Gewalt als komplexes soziales Phänomen benötigt
flexible Handlungsstrategien

Besonderheiten betrieblicher Gewaltprävention in
unterschiedlichen Pflegesettings
Legale Anwendung körperlichen Zwangs
aus strafrechtlicher Sicht
S. Kreuels, Münster

Anwendung körperlichen Zwangs als ultima ratio

Rechtliche Voraussetzungen

Deeskalation und Vermeidungsstrategien