Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.04.2015 | PflegeMarkt | Ausgabe 4/2015

Heilberufe 4/2015

100. Hospizgespräch: „Vernetzte Sorgekultur am Lebensende“

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 4/2015
Autor:
iss
_ Wenn Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe an seinen eigenen Tod denkt, teilt er mit vielen anderen vor allem eine Sorge: Er möchte den letzten Weg nicht allein gehen. „Menschen, die mit mir Angst und Unsicherheit aushalten, sind mir das Wichtigste“, sagte Gröhe beim 100. Aachener Hospizgespräch in Stolberg. Der Politiker hatte sich ebenso wie die ehemalige Gesundheitsministerin und heutige Bundestags-Vizepräsidentin Ulla Schmidt (SPD) den Fragen von vier Aachener Grundschülern gestellt. Sie wollten von den Politikern unter anderem wissen, wie sie sich ihren eigenen Tod wünschen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2015

Heilberufe 4/2015 Zur Ausgabe