Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2017 | Originalien | Ausgabe 4/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4/2017

10 Jahre Evaluation der geriatrischen Rehabilitation in Rheinland-Pfalz

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Dr. K. Freidel, S. Linck-Eleftheriadis, B. Röhrig, S. Schilling, J. Heckmann

Zusammenfassung

Hintergrund

Seit 10 Jahren werden in Rheinland-Pfalz Verlaufsdaten der stationären geriatrischen Rehabilitanden mit dem Ziel erfasst, die Ergebnisqualität transparent darzustellen. Das Verfahren wird von den Einrichtungen, den Krankenkassen und dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) gleichermaßen unterstützt.

Material und Methoden

In allen geriatrischen Rehabilitationseinrichtungen in Rheinland-Pfalz werden abgestimmte Informationen zu den Rehabilitationsverläufen elektronisch erfasst und pseudonymisiert an den MDK Rheinland-Pfalz weitergeleitet. Dort erfolgen die Datenanalyse und die statistische Auswertung. Erhoben werden Daten wie Alter, Diagnosen, Lebenssituation vor der Rehabilitation, Dauer der Rehabilitation, therapeutische Leistungen sowie der Unterstützungsbedarf (mit/ohne Hilfsperson) bei 8 alltagsrelevanten Verrichtungen des täglichen Lebens zu Beginn und am Ende der Rehabilitation.

Ergebnisse

Die vorliegende Auswertung gibt einen Überblick über den Zeitraum von 2005 bis 2014 und umfasst 45.751 Rehabilitationsverläufe. Es zeigt sich eine leichte Tendenz zur Zunahme hochbetagter Rehabilitanden. Im Beobachtungszeitraum nahm die durchschnittliche Rehabilitationsdauer etwas ab; die Therapiedichte wurde erhöht. Im Jahresvergleich finden sich stabile Ergebnisse bei der Abnahme des Hilfebedarfs während der Rehabilitation.

Schlussfolgerung

Systematische Evaluation verbessert die Transparenz in der Rehabilitation.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4/2017 Zur Ausgabe