Skip to main content
main-content

28.01.2021 | #KongressPflege | Nachrichten

Pflegemanagement-Award würdigt gutes Krisenmanagement

Die Pflegedirektorin des Universitätsklinikums Dresden, Jana Luntz, ist Pflegemanagerin des Jahres. In der Kategorie Nachwuchs-Pflegemanager des Jahres konnte sich Schahin Fallah Shirazi aus Offenbach mit gutem Krisenmanagement in der Corona-Pandemie durchsetzen.

New Content Item © Springer PflegeSchahin Fallah Shirazi - der Bereichsleiter zweier Intensivstationen am Sana Klinikum in Offenbach sieht nicht nur in der Transformation des Führungsstils in der Pflege eine Herausforderung. Auch die Wahrnehmung der Pflege in der Gesellschaft und ihre Repräsentation müsse sich ändern. 

Am Donnerstag sind in Berlin die Preise für die Pflegemanager und Nachwuchs-Pflegemanager 2021 verliehen worden. Aufgrund der Pandemieregelungen fand die Auszeichnung online im Rahmen der Eröffnung des Kongresses Pflege statt. Auch bei der Wahl der Preisträger spielten die besonderen Herausforderungen in der Pandemie eine wichtige Rolle.

Pflegemanagerin des Jahres steht für Weiterentwicklung der Pflege

In der Kategorie „Pflegemanager des Jahres“ konnte Jana Luntz, Pflegedirektorin und Leiterin des Geschäftsbereichs Pflege, Service und Dokumentation am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, die Jury überzeugen. „Jana Luntz gehört zu den Pflegemanagern, die den Unterschied machen. Bei allen Projekten geht es ihr immer um die Weiterentwicklung der Pflege als solche“, würdigte Peter Bechtel, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Pflegemanagement die Preisträgerin. „Von diesem ,über den Tellerrand hinaus Denken‘ brauchen wir viel mehr.“ Die Pflege müsse weg von Insellösungen und stattdessen Lösungen schaffen, die der Politik den Weg weisen.

Luntz gilt als Vorreiterin ihrer Profession, die den Weg der Akademisierung der Pflege bereits in den 1990er Jahren beschritten hat. Die Augenhöhe mit der Ärzteschaft sei für sie eine Selbstverständlichkeit.

Nachwuchs-Pflegemanager – erfolgreiche Konzepte in der Corona-Krise

Der 1. Preis in der Kategorie Nachwuchs-Pflegemanager des Jahres ging an Schahin Fallah Shirazi, Bereichsleiter einer internistischen Intensivstation sowie der operativen Intensivstation und des Schwerbrandverletztenzentrums am Sana Klinikum in Offenbach.

Durch Mitarbeiterbindung, -rückgewinnung und -integration ist es ihm gelungen, seinen Bereich auszubauen, ohne auf das Modell der Arbeitnehmerüberlassung und damit auf Leasingkräfte zu setzen. In der Corona-Krise entwickelte er zusammen mit der Pflegedirektion ein Eskalationsstufenmodell sowie ein Schulungskonzept für allgemeine Pflegefachpersonen. Das Konzept kam in über 50 weiteren Kliniken zum Einsatz.

Auch bei Platz 2 wurde gutes Krisenmanagement in der Pandemie gewürdigt: Jan Schilling, Stationsleiter einer interdisziplinären Intensivstation am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, war maßgeblich am Aufbau einer Infektionsstation zur Versorgung schwerkranker COVID-19-Patienten beteiligt. Dabei ist es ihm auch gelungen, das Team auf diese besondere Aufgabe vorzubereiten, mitzunehmen und zugleich den Kollegen ihre Ängste zu nehmen.

Platz 3 teilen sich Juliane Hesse, Bereichsleiterin an der Medizinischen Hochschule Hannover und Florian Bergmann, stellvertretender Pflegedirektor am Kreiskrankenhaus St. Franziskus Saarburg. Während Hesse sich im letzten Jahr insbesondere der Gesundheitsförderung von Pflegenden gewidmet hat, möchte Bergmann mit der Schaffung von Fachstellen „klinische Expertise“ das pflegewissenschaftliche Arbeiten in der Praxis vorantreiben.

Zehn Jahre Pflegemanagement-Award

Der Award für den Nachwuchs-Pflegemanager wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben, der Pflegemanager des Jahres feierte sein fünfjähriges Bestehen. Mit den vom Bundesverband Pflegemanagement ins Leben gerufenen Preisen werden in Zusammenarbeit mit Springer Pflege erfahrene Pflegemanager und Nachwuchs-Pflegemanager für besondere Leistungen ausgezeichnet. Ermöglicht wurde die Verleihung auch in diesem Jahr durch die langjährigen Sponsoren Fresenius Kabi Deutschland GmbH und ZEQ AG. (ne)

Weiterführende Themen

Bildnachweise